Startseite   Presse   Pressemitteilungen   Archiv 2004-2008

Archiv 2004 - 2008: Pressemitteilungen und Standort-News

Choose month:
2008
01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12
2007
01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12
2006
01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12
2005
01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12
2004
02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12

 back to overview

17.09.2007 - 11:11 Uhr
Tolle Regisseure und Starbesetzung für Medienboard gefördertes Kino

Bildunterschrift

Berlin/Potsdam – In der aktuellen Fördersitzung hat das Medienboard Berlin-Brandenburg 30 Projekten Fördermittel in Höhe von insgesamt 2,673 Mio. Euro zugesagt.

Insgesamt 16 Projekte erhalten Produktionsförderung in Höhe von 2.270.000 Euro:

Nach Tom Cruise dreht auch Nicole Kidman in Berlin: Sie spielt die Hauptrolle in der Verfilmung des Bernhard Schlink Romans „Der Vorleser“. Die dramatische Liebesgeschichte zwischen dem 15-jährigen Michael (David Kross, „Knallhart“) und der älteren Hanna, die ein dunkles Geheimnis verbirgt, wird inszeniert von „The Hours“-Regisseur Stephen Daldry. In weiteren Rollen Ralph Fiennes und LOLA-Gewinnerin Hannah Herzsprung (P: Neunte Babelsberg Film; 400.000 Euro).

Das erste Projekt der neu in Berlin angesiedelten Zentropa ist die deutsch-schwedisch-dänische Koproduktion „Mammoth“ mit Gael Garcìa Bernal („Babel“), inszeniert von dem schwedischen Regisseur Lukas Moodysson („Lilya 4-ever“). Das Drama erzählt zwei ineinander verwobene Geschichten: Ein New Yorker Ehepaar gerät in eine Lebenskrise, während ihr philippinisches Kindermädchen um das Leben ihres Sohnes bangt. (P: Zentropa Entertainments, 200.000 Euro).

Sebastian Schippers („Ein Freund von mir“) neuer Film „Mitte Ende August“ mit Marie Bäumer und Milan Peschel basiert auf Goethes Wahlverwandschaften und erzählt von den emotionalen Verstrickungen zwischen Mann und Frau (P: Film 1, 200.000 Euro).

Laura ist zurück! Das Sequel des erfolgreichen Animationsfilms „Lauras Stern in China“ erzählt von Lauras Reise nach Beijing, wo ihre Mutter ein Cellokonzert gibt. Ihr Stern bringt sie mit Ling Ling zusammen und zwischen den beiden Mädchen aus West und Ost entsteht eine tiefe Freundschaft (P: Rothkirch/Cartoon Film, 405.000 Euro).

Robert, ein Sonnyboy aus gutem Hause, verliebt sich ausgerechnet in die allein erziehende Monika, die in einer Reinigung arbeitet. Leander Haußmanns „Robert Zimmermann wundert sich über die Liebe“ ist eine romantische Komödie über die möglichen und unmöglichen Varianten der Liebe (P: Boje Buck Produktion, 250.000 Euro).

Nach dem Oscar-Gewinn für „Das Leben der Anderen“ ist das nächste Projekt der Wiedemann & Berg Filmproduktion eine handfeste Komödie mit Atze Schröder. „U 900“ wird von „7 Zwerge“-Regisseur Sven Unterwaldt in Szene gesetzt, vor der Kamera stehen außerdem Yvonne Catterfeld und Götz Otto (P: Wiedemann & Berg Filmproduktion, 200.000 Euro).

Neun Projekte erhalten insgesamt 385.000 Euro Verleih- und Vertriebsförderung:

Hans Weingartners aktueller Film „Free Rainer – Dein Fernseher lügt“, der gerade in Toronto seine Weltpremiere feierte, erzählt von einem ausgebrannten TV-Produzenten, der das System der Quoten manipuliert. Die Mediensatire startet am 15. November (V: Kinowelt Filmverleih, 70.000 Euro). Maria Schraders Regiedebüt „Liebesleben“ nach dem internationalen Bestseller von Zeruya Shalev ist ab 8. November im Kino zu sehen (V: X Verleih, 50.000 Euro). Nach einer erfolgreichen Premiere in Cannes kommt Oscar-Preisträger Volker Schlöndorffs poetisches Roadmovie „Ulzhan“ am 6. Dezember ins Kino (V: X Verleih, 20.000 Euro).

Auch für die jungen Zuschauer gibt es geballte Kinounterhaltung: Die Hobbydetektive „Die Drei Fragezeichen – Das Geheimnis der Geisterinsel“ ermitteln ab 8. November auf deutschen Leinwänden (V: Buena Vista International, 60.000 Euro). Die kleine Tiffany wirbelt ab 18. Oktober in „Die drei Räuber“ das Leben von drei Halunken ordentlich durcheinander. Bela B. Felsenheimer, Joachim Krol und Charles Hübner leihen den Räubern in diesem Animationsfilm nach dem Buch von Tomi Ungerer ihre Stimmen (V: X Verleih, 50.000 Euro).

Eine Übersicht aller geförderten Projekte finden Sie hier.

Save the Date!

MEDIA CONVENTION Berlin

Die neue MEDIA CONVENTION Berlin findet zum ersten Mal am 6. und 7. Mai 2014 in der STATION Berlin statt – gleichzeitig mit der re:publica und während der Berlin Web Week.

mehr

Der Medienboard Tätigkeitsbericht 2012

Das Medienboard stellte seine Jahresbilanz 2012 vor und veröffentlicht den Tätigkeitsbericht. Zum Download

Medienboard-Publikationen zum Download und Durchblättern...

Publikationen bei issuu.com

Unsere Medienboard-Publikationen finden sie hier zum Download oder bei www.issuu.com/medienboard zum online Durchblättern.

Der Filmstandort - The Movie!

Hier wird großes Kino gemacht! Erleben Sie Deutschlands Filmstandort Nr. 1 in seinen schönsten Bildern.