Newsletter #06
MEDIA CONVENTION Berlin
 

Einzigartige Mischung spannender Programmpunkte und Speaker auf der #MCB16


Wenn Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller die MEDIA CONVENTION Berlin (MCB) am 2. Mai 2016 eröffnet, erwartet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine einzigartige Mischung spannender Programmpunkte und Speaker. Inzwischen hat auch Günther Oettinger, EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft, seine Teilnahme bestätigt. Er spricht über die Sicht der EU auf Themen wie Netzneutralität, Auffindbarkeit von Medieninhalten im Internet, asymmetrische Konkurrenz zwischen Anbietern wie YouTube, Netflix oder Amazon und nationalen Akteuren sowie über die Herausforderungen, die die Digitalisierung und die Nutzung von Medieninhalten über das Internet für Regulierung und Regulierer bedeuten. Auch Twitters Vice President of Media in Europe and Africa Mark Little ist dabei. In seiner Keynote beleuchtet er die Fragen, wo Twitter nach zehn Jahren steht, wie audiovisuelle Medieninhalte und Nachrichten heute und in Zukunft über den Dienst verbreitet und genutzt werden und wie sich die Konkurrenzsituation zu anderen Anbietern für ihn darstellt. 

Günther Oettinger über EU-Netzpolitik


Waren, Personen, Dienstleistungen und Kapital können im europäischen Binnenmarkt frei zirkulieren. Auch digitale Waren und digitale Dienste können von Bürgerinnen und Bürgern, Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen problemlos und unter fairen Bedingungen erhalten und angeboten werden. Ein einheitliches Urheberrecht ist allerdings noch nicht in Sicht. Das Recht auf Vergessenwerden ist derzeit nicht ausdrücklich gesetzlich geregelt. Und die Gleichberechtigung im Netz ist akut gefährdet. Was sagt der Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft dazu? Günther Oettinger erläutert am ersten Tag der #MCB16 im Gespräch mit der Journalistin Ingrid Scheithauer die Positionen der EU zur Netzneutralität und weiteren Fragen der Netz- und Medienpolitik.

What’s next for Twitter, Mark Little?


Als Jack Dorsey vor zehn Jahren den ersten Tweet verschickte, war keineswegs abzusehen, dass der Strom an Kurzbotschaften einmal auf rund 500 Millionen pro Tag anschwellen sollte. Etwa 320 Millionen Menschen weltweit nutzen heute Twitter mindestens einmal im Monat. Das soziale Netzwerk verbuchte im vergangenen Jahr einen Umsatz von 2,2 Milliarden Dollar, hat jedoch mit den Ansprüchen der Analysten und Wallstreet zu kämpfen. Mark Little, Twitters Vice President of Media in Europe and Africa, gibt auf der #MCB16 Einschätzung und Ausblick: "What’s next for Twitter and News?“.
mehr Informationen zu Tom Little

Berlin und Tel Aviv als Hotspots für digitale Zukunftsindustrien

Wenn es um digitale Start-ups geht, werden Berlin und Tel Aviv gern in einem Atemzug genannt. Beide Städte zählen zu den angesagtesten Hotspots für digitale Zukunftsindustrien und ziehen Kreative, Gründer und Investoren aus aller Welt an. Wer hat die Nase vorn im Rennen um die smartesten Lösungen für die digitale Zukunft? Wo leben die führenden digitalen Köpfe? Und welche Anknüpfungspunkte gibt es im Bereich der städtischen Infrastruktur, im High-Tech-Sektor und bei der Vernetzung der Start-up-Szene beider Länder? Experten beider Städte werden hierzu auf der #MCB16 diskutieren, mit dabei: Björn Böhning, Staatssekretär und Chef der Senatskanzlei des Landes Berlin, und Gilad Uziely, Director of Economic Development, Tel Aviv Global (Foto). 
mehr Informationen zu dem Panel

Über die MEDIA CONVENTION Berlin (MCB)


Die MCB hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der wichtigsten Medienkongresse in Europa entwickelt. Hier tauschen sich nationale und internationale Experten aus Medien, Wissenschaft und Politik mit Entscheidungsträgern der digitalen Wirtschaft über aktuelle Fragen der Medien- und Netzpolitik, Markttrends und Entwicklungen der Mediengesellschaft aus – interdisziplinär, offen und diskursiv. Inspirierende Talks, Diskussionen und Workshops gepaart mit einem einzigartigen Teilnehmer-Mix zeichnen die Konferenz aus: Start-up trifft auf Global Player, Filmemacherin auf Game Geek, Netz-Aktivist auf Intendantin, Blogger auf Redakteurin, Medienpolitikerin auf Entwickler. Veranstaltet wird die MCB vom Medienboard Berlin-Brandenburg (MBB) und der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) – gemeinsam mit der re:publica.

Tickets: Standard - 195 €, Reduced - 99 €, Business: 640 €
Sprecher: alle bislang bestätigten #MCB16-Sprecher im Überblick

 
                          
            
                         
     
                
 
                           

MEDIA CONVENTION Berlin - Kontakt

Projektleitung: Dr. Anna-Sarah Vielhaber (Medienboard) +49 (0) 331 743 87 83 a.vielhaber@medienboard.de
und Anneke Plaß (mabb) +49 (0) 30 264 967 80 plass@mabb.de
Presse: Achim Klapp / Wilhelm Nöldeke +49 (0) 30 257 970 16 / +49 (0) 30 230 031 77, mcb@achimklapp.de
Kooperationen/Veranstaltungen: Jessica Zimmermann +49 (0) 331-743 87 61, j.zimmermann@medienboard.de
Medienpartnerschaften: Laura Winkler +49 (0) 331-743 87 62, l.winkler@medienboard.de


www.mediaconventionberlin.com
www.facebook.com/MediaConventionBerlin
www.twitter.com/MCBerlin16 #mcb16
 
www.medienboard.de


Wenn Sie diese E-Mail (an: << Test Email Addresse >>) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

CEO: Kirsten Niehuus, Helge Jürgens
Handelsregister: HRB 8564 beim Amtsgericht Potsdam
Ust.Ident.Nr.: DE 165625353