Latest News

International Games Week Berlin vom 18. bis 24. April 2016

  • Startups
  • Interaktiv & Innovativ
  • Games & Digitales

Im April trifft sich in der Hauptstadtregion wieder die deutsche und internationale Gamesbranche zur International Games Week Berlin. Unter deren Dach finden vom 18. bis 24. April 2016 zahlreiche Medienboard-geförderte Events rund um das Thema Games statt: Die Game Devoloper Conference Quo Vadis, das internationale Independent Video Games Festival A MAZE. / Berlin, Gamefest am Computerspielemuseum und das Matchmaking Dinner.

Die International Games Week Berlin ist eine Mischung aus Branchenevents und öffentlichen Publikumsveranstaltungen und hat sich als solche kontinuierlich weiterentwickelt und vergrößert. Als Berlin-Brandenburger Event gestartet, hat sich die International Games Week Berlin zunächst deutschlandweit und in den vergangenen Jahren immer mehr international positioniert. In ihrer Verbindung der unterschiedlichsten Zielgruppen und Teilnehmern aus der Branche und dem spielebegeisterten Publikum gleichermaßen ist sie damit einzigartig in Deutschland und Europa.

Michael Liebe, Leiter International Games Week Berlin:

„Eine Woche lang sind die Stars der Branche in der Stadt: Bei der Entwicklerkonferenz Quo Vadis erlebt man prominente Gamesentwickler hautnah, beim Festival A MAZE./Berlin treffen sich Game-Punks, Künstler und Kreative, beim Gamefest am Computerspielemuseum verbinden wir die über 60 Jahre alte Games-Geschichte mit den Trends der Zukunft, beim Game <3 Cinema, bzw. dem Saturn Friday Night Sale können sich Gamer im Local Multiplayer Battle austoben, Womenize! holt mehr Frauen in die Branche, der Virtual Reality & Games Investment Booster und das Matchmaking Dinner bringen die wichtigsten Player der Branche zusammen und bei Researching Games finden Gameforscher eine Bühne.“

Der Haupttrend der Branche, der auch bei der International Games Week Berlin diskutiert wird, ist das Thema Virtual Reality (VR). So findet erstmals das Event VR & Games Investment Booster statt, bei der zehn ausgewählte Firmen die Gelegenheit haben, vor Investoren ihre Geschäftsidee vorzustellen. Auch sonst ist VR bei vielen Veranstaltungen vertreten - bei der „Quo Vadis“ spricht beispielsweise Spielentwickler Thomas Bedenk von Exozet aus Berlin über „Cognitive Psychology of Virtual Reality - Basics, Problems and Tips“. Mehr

Bei A.MAZE/Berlin gibt es in diesem Jahr den “Other Dimesion Award”, der sich neuen Dimensionen, also vor allem VR-Spielen bzw. VR-Erfahrungen widmet. Darüber hinaus gibt es in der A.MAZE Ausstellung weitere VR-Spiele bzw. VR-Erfahrungen und in der A.MAZE Konferenz werden auch Sprecher zum Thema VR  kommen.

Beim Gamefest wird die BTK-FH Berlin dort entwickelte VR Projekte mit einer Oculus Rift als Mitmach-Angebot vorstellen. Dazu gibt es noch einen Vortrag von Prof. Dr. Stephan Günzel („Jenseits des Bildes. Virtuelle Realität gestern, heute und morgen“. Außerdem wird beim Gamefest das VR-Projekt "Inside" (Virtual Reality mit Oculus Rift) als Mit-Machprojekt praesentiert.