Latest News

Medienboard-geförderte Filme 16 Mal für den Preis der deutschen Filmkritik 2015 nominiert

  • Film & Kino

10 Medienboard-geförderte Filme sind insgesamt 16 Mal für den Preis der deutschen Filmkritik 2015 nominiert. Die Preisverleihung findet im Rahmen der Berlinale am Montag, den 15. Februar 2016, statt.

Als einziger deutscher Filmpreis, der ausschließlich von Kritikern vergeben wird, zeichnet der Preis der deutschen Filmkritik seit 1956 deutsche Filme aus, die nicht nach wirtschaftlichen, länderspezifischen oder politischen Kriterien bewertet werden, sondern ausschließlich nach künstlerischen.

Folgende Medienboard-geförderte Filme sind nominiert:

Bester Spielfilm
Ich will mich nicht künstlich aufregen (Max Linz)
Victoria (Sebastian Schipper)
Wir sind jung. Wir sind stark. (Burhan Qurbani)
 
Bestes Spielfilmdebüt
Ich will mich nicht künstlich aufregen (Max Linz)

Beste Darstellerin
Julia Hummer (Top Girl oder la déformation professionnelle)
Laura Tonke (Hedi Schneider steckt fest)
 
Bester Darsteller
Christian Friedel (Elser, Amour Fou)
Jonas Nay (Wir sind jung. Wir sind stark., Unser letzter Sommer)
Peter Trabner (Alki Alki)
 
Bestes Drehbuch
Heil (Dietrich Brüggemann)
 
Beste Kamera
Victoria (Sturla Brandth Grøvlen)
Wir sind jung. Wir sind stark. (Yoshi Heimrath)
 
Beste Musik

Ich will mich nicht künstlich aufregen (Tamer Fahri Özgönenc)
Victoria (Nils Frahm)
 
Bester Schnitt
Heil (Vincent Assmann)
Wir sind jung. Wir sind stark. (Julia Karg)