Aktuelles

30. Europäischer Filmpreis: 9 Nominierungen für Medienboard-geförderte Filme

  • Pressemeldung
  • Film & Kino

Der Medienboard-geförderte Cannes-Gewinner und Publikumsliebling "The Square" geht mit 4 Nominierungen ins Rennen um den Europäischen Filmpreis 2017. Die European Film Academy hat jetzt ihre Auswahl bekannt gegeben. Ruben Östlunds Gesellschaftssatire ist als bester europäischer Film sowie in den Kategorien beste Regie, bestes Drehbuch und bester Hauptdarsteller vorgeschlagen und hat damit die meisten Nominierungen erhalten.

Chancen auf den Europäischen Filmpreis als bester Dokumentarfilm hat "Austerlitz" von dem in Berlin lebenden Regisseur Sergei Loznitsa

Um die Trophäe als bester Schauspieler konkurriert "The Square"-Hauptdarsteller Claes Bang mit Josef Hader, der im Stefan-Zweig-Biopic "Vor der Morgenröte" von Maria Schrader brillierte. 

In der Sektion Komödien darf sich Regisseur Simon Verhoeven mit seinem Culture-Clash-Besucherhit "Willkommen bei den Hartmanns" Hoffnungen auf den Europäischen Filmpreis machen - wie auch "The Square".  Außerdem ist Ronny Trockers Spielfilmdebüt "Die Einsiedler" für den European Discovery Prix FIPRESCI nominiert.

Medienboard-Geschäftsführerin Kirsten Niehuus: "Welcome Home in Berlin, European Film Award - stay young at heart! Der 30. Europäische Filmpreis feiert die künstlerische Vielfalt - das ist wichtiger denn je! Wir freuen uns schon auf die Geburtstags-Gala in Berlin und drücken den Teams insbesondere der nominierten Medienboard-geförderten Filme die Daumen!" 

Der 30. Europäische Filmpreis wird am 9. Dezember 2017 in Berlin verliehen. 2 Auszeichnungen stehen bereits fest: Die französische Schauspielerin und Regisseurin Julie Delpy wird für die beste europäische Leistung im Weltkino geehrt. Außerdem erhält der russische Filmregisseur und Drehbuchautor Alexander Sokurow den Preis für sein Lebenswerk.

Pressekontakt:

Ricarda Nowak & Antonia Dedenbach

Kommunikation und Pressearbeit Filmförderung

Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH

August-Bebel-Str. 26-53

14482 Potsdam-Babelsberg

Tel.: +49 (0) 331-743 87-70

E-Mail: filmpresse@medienboard.de