Aktuelles

6 Medienboard-geförderte Produktionen im IDFA-Programm

  • Film & Kino
  • Event

Am 15. November startet in Amsterdam das europaweit größte Festival für Dokumentarfilme. Beim International Documentary Film Festival Amsterdam sind in diesem Jahr 6 Medienboard-geförderte Produktionen dabei. Weltpremiere im Wettbewerb des Dokumentar-Langfilms feiert Talal Derkis "Of Fathers and Sons". In der Kategorie Best of Fests werden Joakim Demmers "Dead Monkeys fear no Hyenas" sowie  Elwira Niewieras & Piotr Rosolowskis "Der Prinz und der Dybbuk" zu sehen sein. Im Masters-Programm läuft Andres Veiels "Beuys"-Dokumenation über den bekannten Künstler Joseph Beuys sowie Michael Glawoggers und Monika Willis "Untitled". Als Music Documentary ist Yony Leysers "Queercore: How to punk a revolution" programmiert.

Das Festival findet in diesem Jahr vom 15. bis zum 26. November statt.