Aktuelles

Das Medienboard fördert die Entwicklung von 6 neuen Projekten im Bereich serielle TV- und Web-Formate!

  • Einreichtermine Serielle Formate
  • Pressemeldung
  • Serielle Formate
  • Interaktiv & Innovativ
  • Games & Digitales
  • Fördermeldung

Berlin/Potsdam – In seiner zweiten Förderrunde 2017 für serielle Formate im Bereich Webserien, Entertainment und Factual hat das Medienboard 6 Projekte mit 195.000 Euro gefördert.

Helge Jürgens, Medienboard-Geschäftsführer für diesen Förderbereich: "In dieser Förderrunde lassen sich zwei Trends ganz klar erkennen: etablierte Filmemacher entdecken ihre Leidenschaft für die Serienproduktion im Web und es scheint ein Bedürfnis nach alten Fernsehtraditionen zu geben, wie man an der Neuauflage von 'Pan Tau' sieht. Wir freuen uns, diese Entwicklungen mit unserer Förderung zu unterstützen und dabei zu helfen, das Genre Webserie weiter auszugestalten.“

Gleich zwei Projekte lassen alte Klassiker wieder aufleben, allen voran "Pan Tau", die Fantasy-TV-Serie von Caligari Film- und Fernsehproduktion (70.000 Euro), die den stummen Magier im eleganten Anzug zurück ins Fernsehen zaubert. Bekannt und erfolgreich war das Original "Pan Tau" in den 1970er Jahren als deutsch-tschechoslowakische Kinderserie, dessen Hauptfigur eine ganze Generation mit Magie und Melone in ihren Bann zog. Zum 50-jährigen TV-Jubiläum in 2020 möchte Caligari die Serie mit 26 Folgen neu auflegen und "alte" Fans und junge Zuschauer gleichermaßen  vor den Bildschirmen vereinen. Nostalgisch geht es weiter mit der TV-Animationsserie "Digedags" von Mar Vista Media (20.000 Euro), die die Helden Dig, Dag und Digedag der DDR-Comic-Zeitschrift Mosaik wieder aufleben lässt. Als Vorlage für die Entwicklung der 25 Folgen der 1. Staffel dient die Ritter-Runkel-Serie, in der die Figuren zu einer abenteuerlichen Schatzsuche in den Orient aufbrechen.

Neben klassischen Stoffen stehen Comedyformate hoch im Kurs: die Produzenten von Turbokultur entwickeln mit "Forshizzle" (20.000 Euro) die erste Web-Sitcom über die Hip-Hop-Szene. Den Hauptcharakter verkörpert Christian Brandes aka Schlecky Silberstein, der mit seinem Satireformat "Bohemian Browser Ballett" derzeit die Grenzen des Webentertainments sprengt. "Forshizzle" ist sowohl Hommage als auch Satire auf das "Rap-Game" und vermischt Fiktion und Realität durch Gastauftritte bekannter Rapper. Die Webserie "Supercrew" von Sehr gute Filme (35.000 Euro) begleitet drei Underdogs bei ihrer Ausbildung zu vermeintlichen Geheimagenten. Die Macher der Produktionsfirma um den Regisseur Axel Ranisch kennen sich aus mit schrägen Stoffen und absurdem Humor ("Dicke Mädchen", "Alki Alki") und möchten mit der "Supercrew" nun den Serienbereich erobern. Originellen Humor verspricht auch die TV-Serie "Ich-Etage" von REAL FILM Berlin (35.000 Euro): Die Psyche des Protagonisten wird hier als Großraumbüro dargestellt, welches somit zum Hauptschauplatz der Serie wird. Als er von seiner Freundin verlassen wird, wird die Ich-Etage in große Aufruhr versetzt – Kopierraum, Kantine und Rezeption werden zu Instrumenten seiner Gefühlsregungen.

Die Food-Szene boomt und so kommt neben dem Kopf auch der Bauch nicht zu kurz. In der Web-Sitcom "Soup of the Day" von Streamwerke (15.000 Euro) lebt eine WG ihre Leidenschaft fürs Kochen aus – mit allem was dazu gehört: Beziehungsdramen, Intrigen und Küchenkatastrophen. Jede Woche zelebrieren sie ein gemeinsames Abendessen, das sowohl ein Battle ihrer Kochkünste als auch eines ihrer neuesten Storys ist.

Alle Förderentscheidungen finden Sie auch hier zum Download.

Nächster Einreichtermin für Serial Drama, Factual- und Entertainmentformate: 21.11.2017

Pressekontakt:

Laura Winkler
Kommunikation und Presse Standortentwicklung
Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH
August-Bebel-Str. 26-53
14482 Potsdam-Babelsberg
Tel.: +49 (0) 331-743 87-70
E-Mail: l.winkler@medienboard.de

l.winkler@medienboard.de

l.winkler@medienboard.de