Aktuelles

Deutsch-Polnische Förderung für „Durch einen Spiegel, in einem dunklen Wort“

  • Serielle Formate
  • Pressemeldung
  • Film & Kino
Berlin/Potsdam/Leipzig – Das Medienboard, die Mitteldeutsche Medienförderung und das Polnische Filminstitut haben in ihrer ersten Sitzung 2015 für die Entwicklung des Spielfilmprojekts „Durch einen Spiegel, in einem dunklen Wort“ Mittel im Rahmen des Deutsch-Polnischen Co-Development Fonds in Höhe von 50.000 Euro zugesagt.
 
Das Projekt ist eine Neuverfilmung des gleichnamigen Erfolgsromans von Jostein Gaarder unter der Regie von Robert Glinski („Unkenrufe – Zeit der Versöhnung“, „Ich, Tomek“), der auch das Drehbuch verfasst.
 
Im Mittelpunkt der Geschichte steht die 12-jährige Cecylia. Sie ist an Leukämie erkrankt und verbringt nach einem längeren Krankenhausaufenthalt die Weihnachtszeit endlich zu Hause. Eines Tages erscheint ihr der Engel Ariel, der ihr behutsam hilft, ihre Lage zu begreifen. Cecylia verliebt sich in die Erscheinung, die vielleicht doch nur ihrer Fantasie entspringt und ist schließlich bereit, mit Ariel auf die andere Seite zu wechseln.

Entwickelt wird das Drama von Iron Films, Warschau, und 42film, Halle.

Pressekontakt
Carena Brenner & Mareike Jung
Kommunikation und Pressearbeit
Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH
Tel.: +49 331 74387 72
E-Mail: filmpresse@medienboard.de