Aktuelles

FilmPolska 2017 eröffnet mit preisgekröntem Dokumentarfilm über Mutter-Tochter-Beziehung

  • Film & Kino

Unter der Schirmherrschaft des Medienboard eröffnet am 3. Mai das 12. Polnische Filmfestival mit dem preisgekrönten Dokumentarfilm „You Have No Idea How Much I Love You" von Paweł Łoziński im Babylon Kino Berlin. 

Der international vielfach ausgezeichnete Regisseur lädt ein, in das Kaleidoskop einer Mutter-Tochter-Beziehung einzutreten und das Publikum an den Therapiesitzungen von Hania und ihrer Mutter Ewa teilhaben lässt.Man erfährt von nicht geheilten seelischen Wunden und verborgenen Emotionen, die zunehmend an die Oberfläche treten.  

Höhepunkte des diesjährigen FilmPolska bilden der erstmalig stattfindende Wettbewerb für junges, progressives Kino und die Hommage an Andrzej Wajda mit seinen Werken aus den sechziger Jahren. Der kürzlich verstorbene Altmeister steht - ebenso wie die junge polnische Generation - für einen unermüdlichen Drang nach freier Ausdrucksweise in Inhalt und Form.

Außerdem stehen eine Retrospektive mit Literaturverfilmungen nach Józef Teodor Konrad Korzeniowski (Joseph Conrad) sowie Filmgespräche, Film- und Kritiker-Workshops auf dem Programm. Unter dem Motto „Berlin sieht Polnisch“ zeigt FilmPolska in der Reihe Neues Polnisches Kino und Dokumentarfilm viele aktuelle Produktionen. Dem herausragenden Dokumentarfilmer und Kameramann Marcin Koszałka ist die diesjährige Festivalsektion Kamerakunst gewidmet.

Das Festival steht unter Schirmherrschaft des Medienboard. Das Polnische Institut Berlin arbeitet zusammen mit dem Verband der Polnischen Filmemacher. Das Polnische Filminstituts, das Adam-Mickiewicz-Institut und die Stiftung für Deutsch-Polnische Zusammenarbeit unterstützen das Festival. . 

Das Programm und weitere Infos gibt's hier