Aktuelles

Geflüchtete & einheimische Jugendliche drehen zusammen Kurzfilme: 2. Runde für Medienboard-gefördertes Filmbildungsprojekt Mix It!

  • Film & Kino
  • Pressemeldung

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr in Berlin und Brandenburg geht das integrative Filmbildungsprojekt Mix It!, gefördert vom Medienboard, am 27. März 2017 in die 2. Runde. Diesmal können sich geflüchtete und einheimische Jugendliche an 10 Standorten in insgesamt 6 Bundesländern beim Drehen von Kurzfilmen näher kommen. 

Die Deutsche Filmakademie lädt mit besonderer Unterstützung ihrer Präsidentin Iris Berben und dem Verein bilderbewegen erneut Jugendliche zwischen 15 und 21 Jahren ein, sich über das Medium Film auf Augenhöhe zu begegnen, kennen zu lernen und zusammenzuarbeiten. Darüber hinaus stärkt das Projekt die Medienkompetenz der Teilnehmer*innen.

Den Auftakt für Mix It! im Projektjahr 2017/18 bildet Neuruppin. Dort werden ab 27. März 30 Jugendliche unter Anleitung von professionellen Filmschaffenden drei Kurzfilme zum Thema "Veränderung" entwickeln. Diese Filme, die in gemischten Gruppen innerhalb einer Projektwoche entstehen, werden bei der Premiere am 4. Mai im Kino in Neuruppin sowie auf dem YouTube-Kanal des Projektes präsentiert und veröffentlicht. Weitere Projektwochen sind außer in Brandenburg und Berlin nun auch in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und in Thüringen geplant. 

Seit Beginn dieses Jahres unterstützt Katja Eichinger die Initiative: „Bildung ist entscheidend für die erfolgreiche Integration von Geflüchteten und den Erhalt unserer politischen Werte. Mir ist es daher wichtig, dieses Bildungsprojekt zu unterstützen, insbesondere weil Film ein wunderbares Medium ist, um Freundschaften zu schaffen und Gemeinsamkeiten zu erkennen.“

Mix It! ist ein Projekt der Deutschen Filmakademie in Kooperation mit dem Verein bilderbewegen. Gefördert wird Mix It! von der Bundeszentrale für politische Bildung, der Peter Ustinov Stiftung, der Schwarzkopf-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Bundesfamilienministerium im Rahmen des Programms „Demokratie leben!“, dem Bündnis für Brandenburg in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg sowie dem Medienboard Berlin-Brandenburg.

Die bisher entstandenen Kurzfilme finden Sie hier:

Weitere Informationen zum Projekt hier:

Pressekontakt Medienboard:

Ricarda Nowak & Antonia Dedenbach

Kommunikation und Pressearbeit Filmförderung

Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH

August-Bebel-Str. 26-53

14482 Potsdam-Babelsberg

Tel.: +49 (0) 331-743 87-72

E-Mail: filmpresse@medienboard.de