Aktuelles

M100 Sanssouci Colloquium und Award Verleihung

Am 14. September diskutieren über 70 internationale Chefredakteure, Historiker und Politiker beim M100 Sanssouci Colloquium in Potsdam über die Gegenwart und Zukunft Europas und die Rolle der Medien.

Der Wirtschafts- und Politikprofessor Jason Brennan ist einer von rund 70 hochrangigen Teilnehmern aus 21 Ländern, die am 14. September beim Medienboard-geförderten M100 Sanssouci Colloquium in der Orangerie von Sanssouci unter dem Titel „Demokratie oder Despotie? Die Renaissance der dunklen Mächte“ die aktuelle politische Situation in Europa beleuchten. Die Chefredakteure, Publizisten, Historiker und Vertreter aus politischen und gesellschaftlichen Institutionen diskutieren in drei Sessions über Visionen und Strategien in einer internationalen Ordnung unter neuen Vorzeichen sowie über die Krise der Demokratie und der Medien angesichts sich rasant verändernder Rahmenbedingungen.

Im Anschluss an die Debatte findet die feierliche Vergabe des M100 Media Award an die russische Journalistin und Medienmanagerin Natalja Sindejewa statt. Bisherige Preisträger sind u.a. Lord Norman Foster, Dr. Bernard Kouchner, Bob Geldof, Ingrid Betancourt, Hans-Dietrich Genscher, Kurt Westergaard, Dr. Vitali Klitschko, die Redaktion des französischen Satiremagazins Charlie Hebdo und der italienische Schriftsteller Roberto Saviano.

Weitere Informationen: www.m100potsdam.org