Aktuelles

"Manifesto" feiert Deutschlandpremiere im Kino International

  • Film & Kino

Von Dada über Pop-Art zu Dogma 95: Der Medienboard-geförderte Film "Manifesto" vereint Manifeste verschiedener Kunstströmungen des 20. Jahrhunderts. Im Kino International wurde jetzt Deutschlandpremiere gefeiert. Unter der Regie des renommierten Film- und Videokünstlers Julian Rosefeldt brilliert die zweifache Oscar-Gewinnerin Cate Blanchett

"Manifesto" greift u.a. auf die Texte von Futuristen, Dadaisten, Fluxus-Künstlern, Suprematisten, Situationisten zurück. Julian Rosefeldt hat diese Manifeste bearbeitet, in 12 Collagen neu zusammengefügt und so die Ideen von Claes Oldenburg, Yvonne Rainer, Kazimir Malevich, André Breton, Sturtevant, Sol LeWitt, Jim Jarmusch und vielen mehr miteinander verwoben. Der Film startet am 23. November 2017 bundesweit in den Kinos.