Aktuelles

Medienboard-gefördertes Drama "Eine fantastische Frau" gewinnt Auslands-Oscar

  • Film & Kino
  • Pressemeldung
Pressemitteilung vom 5. März 2018

Medienboard-gefördertes Drama "Eine fantastische Frau" gewinnt Auslands-Oscar


Berlin/Potsdam/Los Angeles – Congratulations! Das Medienboard-geförderte Transgender-Drama "Eine fantastische Frau" des zeitweilig in Berlin lebenden, chilenischen Regisseurs Sebastián Lelio gewinnt bei der 90. Oscar-Verleihung in der Kategorie Bester fremdsprachiger Film!
 
Medienboard-Geschäftsführerin Kirsten Niehuus: "Fantastic! Nach zahlreichen internationalen Awards nun der Auslands-Oscar - mehr geht nicht! Herzlichen Glückwunsch an das Team um Sebastián Lelio, der den Film in Berlin fertiggestellt hat und auch zeitweise hier lebt. Wir freuen uns, dass der Berliner 'Toni Erdmann'-Produzent Komplizen Film zum 2. Mal in Folge einen Film im Oscar-Rennen und ihn mit 'Eine fantastische Frau' nach Berlin geholt hat! Gratulation auch an den Babelsberger SFX-Spezialisten Gerd Nefzer für den VFX-Oscar für 'Blade Runner 2049'! Die Hauptstadtregion inspiriert zu internationalem Arthouse- und Blockbuster-Kino der Spitzenklasse!" 

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller: "Die Filmregion Berlin-Brandenburg zieht cineastische Begabungen an, bietet exzellente professionelle Produktionsbedingungen und verfügt nicht zuletzt über eine herausragend arbeitende Filmförderung. Das zeigt einmal mehr die diesjährige Oscar-Nacht. Glückwunsch zum Auslands-Oscar, Glückwunsch an das Team von Sebastiàn Lelio und Glückwunsch an Gerd Nefzer im Namen der Filmstadt Berlin. Und ausdrücklich gratuliere ich auch in diesem Jahr wieder dem Medienboard Berlin-Brandenburg, danke für die tolle Arbeit und wünsche weiterhin viel Erfolg.“

Am Vorabend der Oscar-Verleihung hat "Eine fantastische Frau" zudem den Independent Spirit Award als Bester fremdsprachiger Film gewonnen. Das Transgender-Drama ist eine chilenisch-deutsch-spanisch-US-amerikanische Koproduktion. Die Berliner Produktionsfirma Komplizen Film ist auf deutscher Seite beteiligt.


Pressekontakt:
Ricarda Nowak & Dr. Carena Brenner
Kommunikation und Pressearbeit Filmförderung
Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH
August-Bebel-Str. 26-53
14482 Potsdam-Babelsberg
Tel.: +49 (0) 331-743 87-72
E-Mail: filmpresse@medienboard.de