Aktuelles

Medienboard und Canada Media Fund starten Deutsch-Kanadischen Förderfonds für Koproduktionen und -entwicklungen von digitalen Inhalten

  • Serielle Formate
  • Interaktiv & Innovativ
  • Pressemeldung
  • Film & Kino
  • Games & Digitales
  • TV
  • Fördermeldung
Potsdam/Köln – Das Medienboard Berlin-Brandenburg und der Canada Media Fund (CMF) haben gestern einen gemeinsamen Förderfonds bekanntgegeben, der Koproduktionen und -entwicklungen im Bereich digitaler Inhalte zwischen kanadischen und deutschen Produzenten aus Berlin-Brandenburg unterstützt. Die Canada-Germany Digital Media Incentive wurde beim gestrigen Berlin-Brandenburg-Empfang auf der gamescom gemeinsam vorgestellt. Kanada ist das offizielle Partnerland der diesjährigen gamescom.

Die für die Förderung vorgesehenen Projekte müssen für die Auswertung auf digitalen Plattformen entwickelt werden und können aus den Bereichen Game, Webserie, Multiplattformprojekt oder VR-/AR-Experience kommen. Die Förderkriterien müssen sie für beide Institutionen gleichermaßen erfüllen.  

"Wir freuen uns sehr, mit dem Canada Media Fund einen starken, internationalen Partner gefunden zu haben, mit dem wir die gemeinsame Entwicklung und Produktion von neuen Games, Webserien, VR- oder Multiplattformprojekten anstoßen können", so Helge Jürgens, Geschäftsführer Medienboard. "Kanada als Vorreiter und Vorbild in Sachen erfolgreiche Wirtschaftsförderung von audiovisuellen Branchen und Berlin-Brandenburg als Standort mit langer Bewegtbildtradition und hervorragenden IT- und Kreativkompetenzen ergänzen sich erstklassig. Das Medienboard möchte mit dem neuen Programm sein internationales Netzwerk in die marktführende digitale kanadische Medienbranche und die Zusammenarbeit der deutschen mit der kanadischen Medienbranche weiter ausbauen. Ich bin sehr gespannt auf die gemeinsamen Projekte und die damit verbundenen innovativen Impulse für beide Digitalstandorte."

"Anreize für Koproduktionen und -entwicklungen zwischen kanadischen und internationalen Produzenten zu schaffen, ist eines der wichtigsten Ziele des CMF", sagt Valerie Creighton, President/CEO Canada Media Fund. "Wir freuen uns sehr, dass wir das Medienboard auf unserer wachsenden Liste internationaler Partner begrüßen können. Deutschland und Kanada sind Top-Standorte für die Entwicklung und Produktion von digitalen Medien und innovatives Storytelling. Wir sind uns sicher, dass Produzenten beider Länder durch konstruktive Partnerschaften und überzeugende Projekte von dieser Kooperation profitieren werden. Die Verkündung des Förderfonds im Rahmen der gamescom geht mit den Aktivitäten des Kanadischen Konsulats in München sowie des "Department of Canadian Heritage" einher, die die Möglichkeiten für kanadische Produzenten bei der diesjährigen gamescom ausgeweitet haben."

Die eingereichten Projekte werden im Hinblick auf verschiedene Kriterien ausgewertet, unter anderem nach innovativen und kreativen Elementen, Ausrichtung auf Zielgruppe und Nutzer, die Kreativität des Teams sowie die Durchführbarkeit von Projektfinanzierung und Zeitplan. 

Der Förderfonds umfasst insgesamt 200.000 Euro, beide Partner steuern jeweils die Hälfte der Summe bei. Die maximale Summe der Förderung pro Projekt beträgt 200.000 Euro. Die Art der Förderung ist ein bedingt rückzahlbares Darlehen.

Internationale Partner finden
Produzenten, die daran interessiert sind, einen internationalen Partner als Teil dieser Förderung zu finden, können ein Firmenprofil auf der Website des Canada Media Fund erstellen. Die Profile sind Produzenten aus verschiedenen Ländern zugänglich. Über die Seite der Berlin Brandenburg Film Commission ist die Vernetzung mit Koproduktionspartnern ebenfalls möglich.

Zur Bewerbung
Alle Anträge müssen die Kriterien der Förderrichtlinien erfüllen. Diese stehen sowohl auf der Website des Medienboard als auch auf der Website des CMF zum Download zur Verfügung.

Anträge können ab sofort und bis zum 12. Dezember 2017 eingereicht werden. Die Projekte werden von Vertretern des Medienboard und des Canada Media Fund ausgewertet. Die Förderungen werden im Februar 2018 bekannt gegeben.  

Mehr Informationen und Guidelines

Über den Canada Media Fund
Der Canada Media Fund (CMF) fördert, entwickelt, finanziert und unterstützt die kanadische Produktion von Inhalten für alle audiovisuelle Plattformen. Für die internationale Wettbewerbsfähigkeit fördert der CMF Innovationen in der Branche, entlohnt und belohnt erfolgreiche Projekte, ermöglicht Marktvielfalt und hilft beim Zugang zu Medienangeboten über die Branche und öffentliche Hand. Der CMF wird finanziert von der kanadischen Regierung sowie von den kanadischen Kabel-, Satelliten- und IPTV-Anbietern.
Zur Website des CMF

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an

Medienboard Berlin-Brandenburg 
Esther Rothstegge
Förderreferentin 
e.rothstegge@medienboard.de
Tel: +49 331 74387 27

Canada Media Fund
Jill Samson 
Program Administrator
Deputy Director – Portfolio Management
jill.samson@telefilm.ca
Tel.: +1 416 973 1819

Canada Media Fund
Maurice Boucher
Director, Marketing and Communications
mboucher@cmf-fmc.ca
Tel.: +1 514.496.6048

Pressekontakt:
Laura Winkler
Kommunikation und Pressearbeit Standortentwicklung
Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH
August-Bebel-Str. 26-53
14482 Potsdam-Babelsberg
Tel.: +49 (0) 331-743 87-70
E-Mail: l.winkler@medienboard.de
www.medienboard.de