Aktuelles

Medienboard und Israel Film Fund präsentieren 7. Artist in Residence Jahrgang

  • Serielle Formate
  • Alle Meldungen
  • Pressemeldung
  • Film & Kino

Berlin/Potsdam/Tel Aviv - Regisseur Benjamin Cantu, dessen Debüt "Stadt Land Fluss" im Programm der Berlinale 2011 Weltpremiere feierte, ist der neue Stipendiat des Austauschprogramms "Berlin - Tel Aviv 3 Months 24/7". Im Rahmen seiner 3-monatigen Residency wird er in Israel an seinem neuen Projekt arbeiten. Im Gegenzug kommt Roi Werner, Regisseur von "2 Night", aus Israel nach Berlin und wird sich hier betreut durch das Nipkow Programm drei Sommermonate lang vom Kreativklima der deutschen Hauptstadt inspirieren lassen können.

Medienboard-Chefin Kirsten Niehuus und ihr Kollege Katriel Schory vom Israel Film Fund stellten die beiden neuen Artists in Residence am Montag im Rahmen des israelischen Empfangs auf der Berlinale vor und stießen auf das siebte Jahr ihres Austauschprogramms "Berlin - Tel Aviv 3 Months 24/7" an.

Der Berlin-Aufenthalt des israelischen Stipendiaten wird vom Nipkow Programm organisiert und von Medienboard, der Gesellschaft zur Wahrnehmung von Film- und Fernsehrechten mbH (GWFF) und FFA gefördert. Partner auf israelischer Seite ist der Israel Film Fund.


Pressekontakt:
Mareike Jung & Carena Brenner
Kommunikation und Pressearbeit
Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH
Tel.: +49 331 74387 72
E-Mail: filmpresse@medienboard.de