Aktuelles

Mit "altem Geld" ins neue Jahr! Medienboard fördert Film- und Serienprojekte, darunter den Thriller "The Girl in the Spider's Web"

  • Film & Kino
  • Fördermeldung
  • Pressemeldung

Berlin/Potsdam - Zum Jahresende vergab das Medienboard rund 1,65 Millionen Euro Restmittel an 4 Filme und Serien. 

Das Jahr fängt ja gut an! Nachdem sich internationale Großprojekte in den vergangenen Monaten rar gemacht haben, kommt nun Elite-Hackerin Lisbeth Salander aus Stieg Larssons Millenium-Bestsellerreihe ins Studio Babelsberg! Genrespezialist Fede Alvarez inszeniert im Thriller "The Girl in the Spider's Web" (Vierzigste Babelsberg Film, 600.000 Euro) Claire "The Crown" Foy als Titelheldin in der internationalen Koproduktion.   

Der Seriennachschub ist sicher! Im Zentrum der VOX-Dramedy "Milk & Honey" (Talpa Germany Fiction, 650.000 Euro) von Peter Gersina stehen so sweete wie bankrotte Imker, die einen Escort-Service für Damen aufziehen. Begleiten lassen dürfen sie sich beispielsweise von Nik "Winnetou" Xhelilaj. Die in Brandenburg spielende Serie ist ein Remake eines erfolgreichen Formats aus Israel. Geplant sind 10 Folgen, deren Epizentrum in Beelitz (Potsdam-Mittelmark) liegt.

Und hier spielt Berlin wieder die Hauptrolle! In der 7-teiligen Serie "Beat" (Hellinger / Doll Filmproduktion, 300.000 Euro) taucht Regisseur Marco Kreuzpaintner in den Techno-Underground der Hauptstadt ab - mit Storys voller Crime, Sex & Drugs. 

Persönliche Erinnerungen an die Pariser Bohème sowie an die sozialen, kulturellen und politischen Umbrüche im Frankreich der 1960er Jahre verbindet Ulrike Ottinger, die Grande Dame des Essayfilms, in "Paris Calligrammes" (zero one film, 70.000 Euro) zu einem filmischen "Figurengedicht" (Kalligramm). 

Die Liste der Zusagen finden Sie hier.

Pressekontakt:

Ricarda Nowak & Dr. Carena Brenner

Kommunikation und Pressearbeit Film

Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH

August-Bebel-Str. 26-53

14482 Potsdam-Babelsberg

Tel.: +49 (0) 331-743 87-72

E-Mail: filmpresse@medienboard.de