Aktuelles

Neue Leiterin für digitale Wirtschaft und Gesellschaft: EU-Kommissarin Gabriel aus Bulgarien hat ihre Arbeit aufgenommen

  • Creative Europe Media
  • Games & Digitales
Mariya Gabriel © European Union , 2017 / Source: EC - Audiovisual Service / Photo: Mauro Bottaro

Mit 37 Jahren ist Mariya Gabriel die jüngste Kommissarin seit Bestehen der EU-Kommission. Die Bulgarin übernimmt das Ressort - und damit auch das Creative Europe MEDIA Programm - des deutschen EU-Kommissars Günther Oettinger, der seit dem 1. Januar 2017 für Haushalt und Personal  zuständig ist. Nach dem Europäischen Parlament, dem sie seit 2009 angehörte, haben auch die Mitgliedstaaten im Rat der EU dem Vorschlag von Jean-Claude Juncker zugestimmt. Damit konnte am 10. Juli 2017 die neue Kommissarin für digitale Wirtschaft und Gesellschaft offiziell ihre Arbeit aufnehmen.

Gabriel wird an der Umsetzung der Strategie für einen digitalen Binnenmarkt mitwirken. Diese wurde im Mai 2015 von der Europäischen Kommission angenommen und dazu am 10. Mai dieses Jahres eine Halbzeitbewertung vorgelegt. Eine weitere Aufgabe besteht darin mit der Schaffung eines digitalen Binnenmarkts den Grundstein für eine künftige digitale Ausrichtung Europas mit länderübergreifenden Telekommunikationsnetzen und digitalen Diensten sowie einer innovativen europäischen Gründungswelle zu legen.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.