Alle Termine

Die 6. MEDIA CONVENTION Berlin: „Playing for Keeps: Jetzt wird’s ernst!“

  • Event
  • Games & Digitales

Auf der #MCB19 treffen sich vom 06. bis 08. Mai in der STATION BERLIN erneut ProtagonistInnen der Medienwirtschaft und Medienpolitik sowie alle, die bei aktuellen Medienentwicklungen auf dem neuesten Stand sein, sich austauschen und inspirieren lassen möchten. Das diesjährige Thema „Playing for Keeps: Jetzt wird’s ernst!“ weist auf die enormen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Veränderungen hin, die die Digitalisierung mit sich bringt. Es wird Zeit zum Handeln, denn die Digitalisierung passiert jetzt und nicht in einer fernen Zukunft.


Das bedeutet auch, dass die Zeit für Spielereien nun endgültig vorbei sein muss. Ging es zu Beginn der Digitalisierung noch um ein paar Millionen Venture-Kapital, stehen mittlerweile Unternehmen, Karrieren und die Demokratie selbst auf dem Spiel. Medienkonzerne fusionieren, um konkurrenzfähig zu bleiben. Networks setzen zunehmend auf hauseigene Streaming-Dienste, wie Disneys eigenes Streaming-Angebot „Disney+“ oder die Übernahme des britischen Medienkonzerns Sky durch den US-Kabelriesen Comcast zeigen. Zudem erhöht sich für Plattformen der politische Druck, mehr Transparenz im Umgang mit Userdaten zu gewährleisten. Es wird Zeit, die Einsätze zu erhöhen und neben der Entwicklung neuer Produkte und Innovationen auch die Mitarbeiter, das Unternehmen und das Ökosystem zu verändern, um nachhaltig neue Geschäftsmodelle zu implementieren.


Mehr Nachhaltigkeit aufzubauen, setzt Verantwortungsbewusstsein und klare Regeln voraus – auch von Seiten der Politik. Vom Urheberrecht, über Wettbewerbs- und Kartellrecht bis hin zu Digitalsteuern reichen die Bemühungen, einen passenden Rahmen und Antworten auf die digitalen Herausforderungen zu finden, um die hohen Einsätze abzusichern. Der Medienkonsum, unsere Arbeitsplätze und die Gesellschaft, in der wir leben möchten, sind davon betroffen. 


Doch was bringt die Medienbranche wirklich an den Tisch? Was ist sie bereit zu riskieren? Wie muss Regulierung funktionieren, um die gleichen Spielregeln für alle zu gewährleisten? Und was wollen wir alle selbst einsetzen?


Die drei Bühnen präsentieren ein vielfältiges Programm rund um aktuelle Fragen der Medien- und Netzpolitik, Markttrends und Entwicklungen der digitalen Mediengesellschaft. Neben erstklassigen SpeakerInnen und vielen kontroversen Diskussionen, bietet die MCB zudem übergreifende Vernetzungsmöglichkeiten für alle Zielgruppen. MCB und re:publica erwarten erneut rund 9.000 BesucherInnen aus mehr als 80 Ländern. Das Gemeinschaftsticket für beide Veranstaltungen kostet 210 Euro (Standardticket, ermäßigt 105 Euro) und 680 Euro (Businessticket).