Latest News

3 deutsch-türkische Filmprojekte in der Entwicklung gefördert

  • Fördermeldung
  • Film & Kino
v.l.: Teresa Hoefert de Turégano, Kirsten Niehuus, Helge Albers, Gülin Üstün, Malika Rabahallah.
Pressemitteilung vom 5. November 2019

3 deutsch-türkische Filmprojekte in der Entwicklung gefördert

Berlin/Potsdam/Istanbul – Der Deutsch-Türkische Co-Production Development Fonds von Medienboard Berlin-Brandenburg, Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein und Istanbul Film Festival - Meetings on the Bridge kam im Rahmen des 27. Filmfest Hamburg zur Fördersitzung zusammen.

Aus den 6 Anträgen wählte das Gremium 3 Projekte zur Förderung aus:

Electric Sleep (Zeynep Dadak), 20.000 Euro
Koproduktion: Fenafilm & unafilm (Berlin)

Whitewash (Ahmet Necdet Cupur), 20.000 Euro
Koproduktion: Jyoti Film (Hamburg) & Liman Film

Dormitory / Yurt (Nehir Tuna), 18.000 Euro
Koproduktion: Ultraviolet Film & StoryBay Media (Hamburg)

Zu den aus dem Deutsch-Türkischen Co-Production Development Fonds hervorgegangenen Projekten gehört zum Beispiel Emin Alpers "A Tale Of Three Sisters", eine Koproduktion der Berliner Komplizen Film, die im Berlinale-Wettbewerb 2019 lief, beim Sarajevo Film Festival u.a. den Preis für die beste Regie gewann und aktuell in der Auswahl für den Europäischen Filmpreis ist.

Der Deutsch-Türkischen Co-Production Development Fonds wurde 2011 von Medienboard, Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein und dem Istanbul Film Festival - Meetings on the Bridge ins Leben gerufen – mit dem Ziel, die Zusammenarbeit von deutschen und türkischen Filmemachern zu stärken.

Kommunikation und Pressearbeit Filmförderung
Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH
August-Bebel-Str. 26-53
14482 Potsdam-Babelsberg
Tel.: +49 (0) 331-743 87-72 /-70
E-Mail: filmpresse@medienboard.de