Latest News

Innovative Audiovisuelle Inhalte: Medienboard fördert fünf Projekte

  • Interaktiv & Innovativ
  • Pressemeldung
  • Fördermeldung
  • Games & Digitales

Berlin/Potsdam – In der dritten Runde des Förderprogramms "Innovative Audiovisuelle Inhalte" für das Jahr 2015 hat das Medienboard Berlin-Brandenburg fünf Projekte – drei Games, eine Kinder-App und ein Marktforschungstool - mit insgesamt 305.000 Euro gefördert. Positiv bewertet wurde ebenfalls das VR-Projekt Weltenrauschen der UFA GmbH. Für diese Förderrunde waren 23 Anträge über eine Gesamtsumme von  1,756 Millionen Euro eingegangen.

Medienboard-Geschäftsführer Elmar Giglinger: "Die Qualität der Anträge steigt kontinuierlich. Die Hauptstadtregion zeigt mit diesen Projekten wieder einmal ihre kreative Kraft in den Wachstums- und Zukunftsbranchen. Ein positives Signal ist, dass die UFA als führendes Produktionshaus am Standort Berlin-Brandenburg sich nun der Produktion von Virtual-Reality-Inhalten annimmt."  

Die Projekte im Einzelnen:

Passengers (Passengers GbR) wird mit 35.000 Euro gefördert. Es handelt sich um  ein Mobile Casual Game für iOS, Android und Facebook. Kleine Passagiere müssen in farblichen passenden Phantasie-Gefährten auf die Reise geschickt werden. Uwe Flade, der kreative Kopf hinter "Passengers", hat mit  „Schlaf Gut!“ und „Kleiner Fuchs Kinderlieder“ schon zwei der weltweit erfolgreichsten Apps für Kinder produziert.

Die Kinder-App Toonspaghetti – Movie Maker for Kids: Voice me wird mit 50.000 Euro gefördert. Die Plattform ermöglicht Kindern im Alter zwischen 6-10 Jahren Schöpfer ihrer eigenen Geschichten zu werden. Die kostenlose Vorgänger-App Toonspaghetti Movie Maker for Kids: Music Play (für iPad) ist seit dem  03.09.2015 im App-Store erhältlich und landete sofort auf Platz 3 der Best New Apps weltweit. Nutzer können mit Hilfe eines Baukastensystems unterschiedliche Musik- und Soundeffekte unter eine Geschichte legen um zu sehen welchen Effekt das hat. Die jetzt geförderte, kostenpflichtige zweite App der Toonspaghettis hat viele weitere Optionen und soll auch zum Englischlernen genutzt werden können.

Das Game The Inner World 2 – Der letzte Windmönch von der Studio Fizbin GmbH erhält 60.000 Euro Förderung. Dieses Adventure-Game für alle derzeitigen digitalen Spieleplattformen, basiert auf der Erzählwelt des mehrfach preisgekrönten Spiele-Vorgängers „The Inner World“ erzählt aber eine eigenständige Geschichte rund um die Abenteuer des flötennasigen Protagonisten Robert. Die originelle Geschichte mit liebenswerten Charakteren unterhält und vermittelt gleichzeitig eine universelle Botschaft gegen Ausgrenzung und Fremdenhass.

The Last Look, ein Game von der Chaos Core UG, wird ebenfalls mit 60.000 Euro unterstützt. Der Spieler schlüpft in die Perspektive der weiblichen Hauptfigur Alice, die in einem mysteriösen Haus gefangen ist und durch das Lösen anspruchsvoller Rätsel versucht, ein Geheimnis zu lüften und zu fliehen. Ein Game aus dem Genre Mystery und Horror, das zugleich spannend und unterhaltsam ist. Chaos Core ist eine Neugründung in Berlin.

Das Marktforschungstool Global Audience Finder der JustWatch GmbH erhält 100.000 Euro Förderung. Das Tool soll die internationale Vertriebsplanung unabhängiger Filmemacher unterstützen, indem auf Basis verschiedener Filmvariablen das Zuschauerpotenzial je Land ermittelt wird. Das sechsköpfige Gründerteam der JustWatch GmbH aus Berlin brachte im Februar 2015 die Streaming-Suchmaschine JustWatch (https://www.justwatch.com) an den Start.

Die UFA GmbH erhält einen Letter of Intent über 150.000 Euro Förderung für das Virtual-Reality-Projekt Weltenrauschen. Geplant ist ein rund acht Minuten langer Kurzfilm, der die Möglichkeiten des Storytellings im virtuellen Raum ausloten soll. Durch seine 360° Perspektive in der virtuellen Realität werden Geschichten zu einem erlebten Ereignis für den Zuschauer. 

Die Liste der Förderentscheidungen finden Sie hier.