Latest News

18 MBB-geförderte Filme und Serien im Berlinale-Programm 2019

  • Film & Kino

2019 findet die Berlinale zum 69. Mal statt. Das Festival hat nun sein gesamtes Programm bekannt gegeben.

Im Wettbewerb feiern die Medienboard-geförderten Produktionen  "Systemsprenger" von Nora Fingscheidt, "Ich war zu Hause, aber" von Angela Schanelec und "A Tale of Three Sisters" von Emin Alper Weltpremiere.

"Systemsprenger" von Nora Fingscheidt mit Helena Zengel, Albrecht Schuch, Gabriela Maria Schmeide. Produktion: kineo Filmproduktion.

"Ich war zuhause, aber" von Angela Schanelec (Der traumhafte Weg, Marseille) mit Maren Eggert, Franz Rogowski, Lilith Stangenberg, Jakob Lassalle und Clara Möller. Produktion: Nachmittagfilm.

"A Tale of Three Sisters" ("Kız Kardeşler"von Emin Alper (Tepenin Ardı – Hinter dem Berg, Abluka – Jeder misstraut jedem) mit Cemre Ebüziyya, Ece Yüksel, Helin Kandemir, Kayhan Açikgöz, Müfit Kayacan und Kubilay Tunçer. Produktion: Komplizen Film.

Die Titel im Panorama sind: "O Beautiful Night" von Xaver Böhm mit Noah Saavedra, Marko Mandić, Vanessa Loibl. Produktion: Komplizen Film. Ebenso vertreten ist Uli M. Schueppel mit seinem Dokumentarfilm "Der Atem". Produktion: Schueppel-Films. Und Weltpremiere feiert auch Annekatrin Hendels Dokumentation "Schönheit & Vergänglichkeit". Produktion: IT WORKS!.

Für Berlinale Special Gala ist vorprogrammiert: Alice Agneskirchners Dokumentarfilm "Lampenfieber". Produktion: Gebrüder beetz. Ebenfalls in dieser Sektion gezeigt wird Riteh Batras "Photograph" mit Nawazuddin Siddiqui, Sanya Malhotra und Farrukh Jaffar. Produktion: Pola Pandora Filmproduktion. 

In der Perspektive Deutsches Kino werden Filmuniversität Babelsberg 'Konrad Wolf' und die Berliner dffb vertreten sein mit:

"Die Grube" von Hristiana Raykova, einem Dokumentarfilm aus Bulgarien, der im Rahmen des Programms LEUCHTSTOFF vom Medienboard gefördert wurde. Produktion: Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF.

"Die Einzelteile der Liebe" von Miriam Bliese mit Birte Schnöink, Ole Lagerpusch, Andreas Döhler, Justus Fischer. Produktion: dffb.

"Dust" von Udita Bhargava, welches ein Abschluss-Projekt der Filmuniversität Babelsberg ist und dessen Geschichte die in Indien geborene Regisseurin zurück in ihre Heimart führt. Produktion: Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF.

Ebenfalls in dieser Sektion läuft David Dietls Dokumentarfilm "Berlin Bouncer". Produktion: Flare Film.

Im Forum feiert Max Linz' film "Weitermachen Sanssouci" seine Weltpremiere. Produktion: Amerikafilm. 

"Rasendes Grün mit Pferden"  von Ute Aurant (Produktion: Ute Aurand Filmproduktion) wird in der Sektion Forum Expanded gezeigt. Ebenso wie die Installation "Uutisten aika (Nachrichtenzeit)" von Laura Horelli (Produktion: Studio Laura Horelli).

In der Sektion Generation Kplus wird es auch eine Weltpremiere geben: Erik Schmitt präsentiert sein Langfilmdebüt "Cleo" mit Marleen Lohse, Jeremy Mockridge, Max Mauff und Heiko Pinkowski.

In den Berlinale Series zeigt Oscar-Preisträger Stefan Ruzowitzky und Michael Krummenacher die Sky-Serie "8 Tage" mit Mark Waschke, Christiane Paul, Devid Striesow und Lena Klenke. Produktion: NeueSuper.

Der goldene Ehrenbär der Berlinale geht in diesem Jahr an die Schauspielerin Charlotte Rampling. Der in der Sektion Hommage programmierte Film "Charlotte Rampling - The Look" von Angelina Maccarone (Produktion: Prounen Film) ist ebenfalls Medienboard-gefördert.

Die Internationalen Filmfestspiele Berlin finden vom 7. bis 17. Februar 2019 statt.

Weitere Infos finden Sie hier.