Aktuelles

Aufruf der Europäischen Kommission: "Cinemas as Innovation Hubs - Kinos als Innovationszentren"

  • Creative Europe Media
  • Film & Kino
Bild von Myke Simon

Die Europäische Kommission fördert die Schaffung innovativer kultureller Zentren rund um Kinos. Ein aktueller Aufruf richtet sich insbesondere an Regionen mit wenigen Kinos und einer begrenzten kulturellen Infrastruktur. Bis zum 25. September können Vorschläge einreicht werden. 2 Mio. Euro stehen zur Verfügung.

Mit dieser sogenannten "Vorbereitenden Maßnahme" sollen Kinos eine stärkere Rolle als Innovationsmotoren spielen, indem sie z.B. über Kooperationen mit anderen Kultureinrichtungen wie Museen, Bibliotheken oder Kunstgalerien neue Angebote etablieren, bei denen die Bedürfnisse des regionalen Publikums an erster Stelle stehen. Möglich sind zudem Aktivitäten zur Erschließung neuer Publikumsschichten oder auch zur Filmbildung, da insbesondere junge Menschen erreicht werden sollen.

Antragsberechtigt sind Konsortien mit mindestens drei Mitgliedern aus mindestens zwei Ländern der EU. Eines dieser Mitglieder muss ein Kino sein. In Ausnahmefällen können auch einzelne Organisationen beantragen. Die Aktionen müssen zwischen dem 1. Januar und 1. April 2020 starten und sollten maximal 18 Monate dauern.

Aufruf und Antragsunterlagen unter: “Digital Single Market”