Aktuelles

Berlin-Brandenburger Unternehmen in Kanada – erfolgreiche Delegationsreise zu einem der weltweit führenden Digital- und Kreativstandorte

  • Games & Digitales
  • TV
  • Interaktiv & Innovativ
  • Serielle Formate
  • Pressemeldung
Die Berlin-Brandenburger Teilnehmer*innen trafen bei der vom Medienboard geförderten Delegationsreise Vertreter*innen kanadischer Medienunternehmen und -institutionen

++ Don’t miss: Nächste Deadline Canada Germany Digital Media Incentive am 4.12. ++

Internationalisierung und transatlantische Vernetzung sind ein zentrales Thema für die digitale Medienwirtschaft. Auf einer Medienboard-geförderten Delegationsreise konnten Unternehmen aus Berlin und Brandenburg nun den digitalen Mediensektor in Kanada näher kennenlernen. Kanada gilt als Vorreiter in Sachen digitaler Content-Produktion und nationaler Förderung. Zentrales Ziel der Reise war es, die Verbindung mit der Hauptstadtregion zu stärken und Koproduktionen hiesiger Firmen mit kanadischen Partnern zu initiieren. Auch das Koproduktionsförderprogramm Canada Germany Digital Media Incentive, das Games, Webserien, Multiplattformprojekte oder VR-/AR-Experiences unterstützt, soll hierzu beitragen. Bis zum 4. Dezember können Förderanträge für die nächste Runde eingereicht werden.

9 Berliner und Brandenburger Produzent*innen und Entwickler*innen aus dem Bereich Digital Content besuchten Toronto und Montréal. Das Programm vom 24. bis 28. September umfasste Briefings zur digitalen Medienwirtschaft, Firmenbesuche, One-on-one-Meetings und gezieltes Match-Making mit kanadischen Firmen und Institutionen. Es führte die Delegationsteilnehmer u.a. zum Canadian Film Center (Toronto), zum National Film Board (Montréal), zum Sheridan Screen Industries Research and Training Centre (SIRT) in Toronto und zu Unternehmen wie Tendril Studio (Toronto) oder Turbulent (Montréal).

„Die Delegation war ein großer Erfolg“ resümiert Frédéric Dubois, Organisator der Reise. „Die Teilnehmer*innen haben die Zeit genutzt, um konkrete Koproduktionen voranzutreiben. Da Berlin-Brandenburg in den Augen der kanadischen Firmen gerade als sehr attraktiv gehandelt wird, kamen die VR-, webbasierten und gameorientierten Projekte unserer Delegierten auffallend gut an. Des Weiteren wurden Finanzierungs- und Kulturinstitutionen wie Medienboard, Canada Media Fund, Canadian Film Centre (CFC) oder National Film Board (NFB) vorgestellt. Das ist entscheidend, um den vielen Produzent*innen, die nicht an der Reise teilnehmen konnten, eine nachhaltige Perspektive nach Kanada zu bieten“.

Auch die Delegationsteilnehmer*innen ziehen ein positives Fazit: Michaela Pňačeková, Kloos & Co. OST: „Die Reise hat mir nicht nur neue Kontakte gebracht und die vorhandenen Kontakte gefestigt, ich habe auch ‚Partners in Crime‘ im Bereich Neue Medien gefunden und bin sicher, dass daraus tolle Projekte in der nahen Zukunft entstehen werden.“ Anna Moll, Molle & Korn: „Es war meine erste Delegationsreise und ich bin immer noch schwer begeistert. Wir haben eine unglaubliche Vielfalt an Firmen kennengelernt und die Produktionen, die aus dieser Reise entstehen, werden kreativ und menschlich noch lange von dieser Reise zehren“. Michael Grotenhoff, Filmtank: „Die Reise war sehr inspirierend und hat uns ganz konkrete Möglichkeiten eröffnet, ein geplantes VR-Projekt mit kanadischen Koproduktionspartnern anzugehen. Projekte sind aufwendig und erfordern Mut und Innovationskraft. Deshalb ist es umso wichtiger, ein solides gemeinsames Fundament aufzusetzen. Und das geht nur über persönliche Treffen.“

An der Delegation nahmen teil: Ioulia Isserlis (anotherworld), Michael Grotenhoff (Filmtank), Tawan Arun (ID Fabrik), Sönke Kirchhoff (INVR.SPACE), Felipe Sanchez Luna (Kling Klang Klong), Michaela Pňačeková (Kloos & Co.), Anna Moll (Molle & Korn), Uwe Flade (Sehsucht Studios), Anke Petersen (TPF Berlin), Claudia Seeber (Trade Commissioner, Canadian Embassy Berlin), Esther Rothstegge, Anna Sarah Vielhaber (beide Medienboard Berlin-Brandenburg) und Frédéric Dubois (Organisator).

Das Medienboard Berlin-Brandenburg und der Canada Media Fund (CMF) unterstützen die transatlantische Zusammenarbeit mit dem Canada Germany Digital Media Incentive, das Koproduktionen und -entwicklungen im Bereich digitaler Inhalte fördert. Die nächste Einreichfrist ist der 4. Dezember 2018. Mehr Infos hier

Förderer der Delegationsreise ist das Medienboard Berlin-Brandenburg. Partner sind u.a. die Kanadische Botschaft in Berlin und Canada Media Fund.

Pressekontakt:

Laura Winkler
Kommunikation und Pressearbeit New-Media-Förderung
Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH
August-Bebel-Str. 26-53
14482 Potsdam-Babelsberg
Tel.: +49 (0) 331-743 87-62
E-Mail: l.winkler@medienboard.de