Aktuelles

Bewerbungsphase für "Projekttage Games" an Berliner und Brandenburger Schulen gestartet

  • Interaktiv & Innovativ
  • Games & Digitales
© Jenny Neufeld für Stiftung Digitale Spielekultur
© Jenny Neufeld für Stiftung Digitale Spielekultur

 Schulen im Raum Berlin-Brandenburg können sich ab sofort für die "Projekttage Games" der Stiftung Digitale Spielekultur bewerben. Im Rahmen der Projekttage bietet die Stiftung ganztägige Schüler*innen-Workshops mit Medienpädagog*innen und Expert*innen aus der Games-Branche an. Ziel der Projekttage ist, die Potenziale von Games als Lernmittel im Schulalltag zu veranschaulichen und die vielfältigen Berufschancen der Games- und Digitalbranche aufzuzeigen. Schulen können bei der inhaltlichen Gestaltung der Workshops aus den beiden Schwerpunkten „Games im Unterricht“ (7. bis 9. Klasse) und „Berufsbilder in der Games-Branche“ (10. bis 12. Klasse) wählen.

„Games sind ein hervorragender Aufhänger für berufsorientierende Maßnahmen zum Thema Digitalisierung – Maßnahmen, von denen es an deutschen Schulen immer noch viel zu wenige gibt“, sagt Çiğdem Uzunoğlu, Geschäftsführerin der Stiftung Digitale Spielekultur. „Auf Basis der sehr positiven Resonanz aus dem letzten Jahr haben wir unsere Projekttage Games entsprechend weiterentwickelt und bieten Schulen diesen Sommer ein noch vielfältigeres pädagogisches Angebot.“
Die Projekttage Games fanden erstmals im Jahr 2019 an neun Schulen in Berlin und Brandenburg mit über 400 teilnehmenden Schüler*innen statt. Sie sind eine Initiative der Stiftung Digitale Spielekultur und werden vom Medienboard Berlin-Brandenburg gefördert. Die Bewerbungsphase für die Projekttage 2020 endet am 28. Februar 2020.

Mehr Informationen zur Bewerbung sowie das Bewerbungsformular für Schulen.