Aktuelles

Im Dreh: Marten Persiels "The Way We Were" #mbbgefördert

  • Film & Kino
hinten v.l.n.r.: Martin Heisler (Produzent Flare Film), Alexandre Dupont-Geisselmann (farbfilm Verleih), Katharina Bergfeld (Produzentin Flare Film), Wim Wenders (Protagonist), Jessamine-Bliss Bell (Darstellerin), Daniel Zillmann (Darsteller), Ruth Ersfeld (Herstellungsleiterin Flare Film), Jule Wolff (FFA); vorne v.l.n.r.: Felix Leiberg (DoP), Marten Persiel (Regisseur), Noah Saavedra (Hauptdarsteller), Paul G Raymond (Darsteller) © Flare Film/Christoph Köstlin/2019

Am 11. Juni starteten die Dreharbeiten für das Medienboard-geförderte Dokumentarfilm-Märchen „The Way We Were“. Wim Wenders spielt als Interviewpartner und Protagonist mit.

"The Way We Were," der neue Film von "This ain't Califonia" Regisseur Marten Persiel, ist ein Doku-Märchen aus der Zukunft, in dem unkonventionelle Erzählung auf ernsthafte wissenschaftliche Auseinandersetzung trifft.

Aus dem Jahr 2051 blicken die Menschen zurück in ihre Vergangenheit. Sie erinnern sich an eine goldene Ära: die 2010er und 2020er Jahre. Die Zeit, als man wilde Natur noch am eigenen Leib erfahren konnte. Nach offiziellen Schätzungen der Vereinigten Nationen verlieren wir gegenwärtig etwa 200 Arten pro Tag. "The Way We Were" transportiert uns in eine biologisch bankrotte Zukunft, die vielleicht gar nicht so unwahrscheinlich ist. Aber hier, im Jahre 2051, treffen wir Ben (Noah Saavedra). Und wir sind dabei, als er die Welt rettet. Denn Ben gibt der Welt eine Erinnerung zurück, die sie fast vergessen hätte.

Der deutsch-niederländische Kinofilm wird in englischer Sprache produziert. Große Teile des Filmes werden mit spezieller Infrarot-Technik gefilmt. Die Dreharbeiten finden in Europa (Deutschland, Nordrhein-Westfalen und Berlin, Niederlanden, Spanien, u.a.) sowie Übersee statt und werden bis Ende 2019 abgeschlossen sein.

"The Way We Were"  ist eine Produktion von Flare Film in Koproduktion mit Windmill Film (NL), Rundfunk Berlin-Brandenburg, Norddeutscher Rundfunk, Bayerischer Rundfunk und KRO in Zusammenarbeit mit ARTE.  Die Produktion wurde gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg, von der Beauftragten für Kultur und Medien, der Filmförderungsanstalt, der Film- und Medienstiftung NRW, nordmedia und dem DFFF. Die Entwicklung wurde durch das Wim Wenders Stipendium der Film- und Medienstiftung NRW gefördert

Der farbfilm verleih wird "The Way We Were"  2020 in die deutschen Kinos bringen. Urban Distribution International aus Paris verkauft den Film international.