Aktuelles

Medienboard präsentiert Jahresbilanz 2018

  • Pressemeldung
  • Film & Kino
  • Games & Digitales
v.l.: Christian Gaebler, Chef der Berliner Senatskanzlei & Aufsichtsratsvorsitzender Medienboard, Helge Jürgens, Geschäftsführer New-Media-Förderung MBB, Nadine Kreutzer, Moderatorin, Kirsten Niehuus, Geschäftsführerin Filmförderung MBB, Hendrik Fischer, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft und Energie Brandenburg & stv. Aufsichtsratsvorsitzender MBB

Pressemitteilung vom 22. August 2019

15 Jahre Medienboard ... und Berlin-Brandenburg ist Film-, Serien- und Gamesstandort Nr. 1 – dank der Filme- und Medienmacher*innen der Hauptstadtregion!

Berlin/Potsdam - Die Hauptstadtregion feiert 30 Jahre Mauerfall, 25 Jahre gemeinsame Filmförderung, 15 Jahre Medienboard! Der Film- und Medienstandort ist internationale Spitze: Dank der kreativen Filme- und Medienmacher*innen entsteht hier Premium-Content für die große Leinwand, dåie smarten Screens, VR-Brillen und Konsolen. 

Das Medienboard hat seit Gründung 2004 knapp eine halbe Milliarde Euro an rund 5.000 Film- und New-Media-Projekte vergeben. Durch Film- und Seriendrehs, Gamesentwicklungen oder Branchenevents in Berlin und Brandenburg wurde mehr als das Dreifache der Fördersumme an Investitionen ausgelöst: Über 1,7 Milliarden Euro Umsatz hat die MBB-Förderung am Standort generiert. 

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller und Brandenburgs Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke: "Wir gratulieren zu 15 Jahren erfolgreicher Film- und New-Media-Förderung! Der Kreativstandort hat sich zu einem der internationalen Top Player entwickelt. In Berlin-Brandenburg Filme zu machen, ist weit über die Landesgrenzen hinaus attraktiv, das merkt man an dem hohen Drehaufkommen und dem Serienboom der letzten Jahre. Die Gamesszene ist einzigartig, es gibt internationale Studios genauso wie kreative Indies. Als gemeinsame Wirtschaftsförderung ist das Medienboard ein Erfolgsmodell, das sich unserer weiteren Unterstützung sicher sein kann."

Kirsten Niehuus, Geschäftsführerin Filmförderung Medienboard: "15 Jahre Medienboard sind eine Erfolgsgeschichte! Die Hauptstadtregion hat sich dank der kreativen Filmemacher*innen neu erfunden. Insgesamt 15 Oscars, zahlreiche Bären, Lolas und Palmen sowie über 5.300 Drehtage pro Jahr haben die Hauptstadtregion zu Deutschlands künstlerisch und wirtschaftlich erfolgreichstem Film- und Serienstandort gemacht. Das Flair aus kreativer Freiheit, kulturellen Highlights und urbanem Lifestyle ist auch für internationale Stars attraktiv. Durch die Filme und Serien gehen die Bilder aus Berlin und Brandenburg um die ganze Welt, und so sorgt die Filmbranche neben Entertainment noch für Marketing und ca. 50.000 Arbeitsplätze."

Helge Jürgens, Geschäftsführer New-Media-Förderung Medienboard: "Der Standort Berlin-Brandenburg schafft die Verbindung von Storytelling-Tradition und Zukunftstechnologien, klassischen Medienproduktionen und innovativen Formaten wie kein anderer. Wir unterstützen dies in der Überzeugung, dass daraus ein einzigartiges kreatives und wirtschaftliches Potenzial erwächst. Das fördern wir mit dem New-Media-Mix aus innovativem Content, Veranstaltungen und Netzwerken, Nachwuchs- und internationalen Förderprogrammen."

30 Jahre nach der Wende ist die Hauptstadtregion Deutschlands attraktivster Drehort, hat bundesweit das höchste Kino-Produktionsvolumen und sich mit den meisten Gamesunternehmen zum Hotspot der Digitalbranche entwickelt.

Seit 2015 Teil der Medienboard-Strategie und sofort voll aufgegangen: Serienförderung hat der Region sowohl einen Rekord-Wirtschaftseffekt von 600% im HighEnd-Bereich beschert, als auch die Drehzahlen auf 5.300 Drehtage in 2018 in die Höhe schnellen lassen. Aktuell im Dreh sind neue Produktionen wie Hausen von Thomas Stuber, Sløborn von Christian 'Dogs of Berlin' Alvart und Dark Staffel 3. In Vorbereitung befinden sich die internationale Erfolgsserie Deutschland 89 von Anna Winger & Jörg Winger, Philipp Kadelbachs Wir Kinder vom Bahnhof Zoo und das neue Netflix Original The Queen’s Gambit. Gespannt sein darf man auch auf die Releases von Betongold, Babylon Berlin 3 und Bad Banks 2. Nach erfolgreichem Auftakt von Wir sind jetzt geht nun die 2. Staffel der RTL II-Serie in die Vorbereitung. Neu: RTL II zahlt 2019 als erster Sender in die New-Media-Förderung ein! Mit #wirsnappenbunt (VICE) ist erstmalig ein Community-basiertes Snapchat-Format live und mit Die Eule geht eine Instagram-Serie an den Start.

Die New-Media-Förderung zahlt sich aus - in der Hauptstadtregion entstehen herausragende VR-Projekte und Games: Pagan Peak VR, die VR-Experience zur Sky-Serie Der Pass, geht in den Wettbewerb von "Venice VR" der Filmfestspiele Venedig. "Bestes Deutsches Spiel" beim Deutschen Computerspielpreis 2019 ist Trüberbrook, das Game der Neo-Magazin-Royale-Macher*innen! International erfolgreich ist Sea of Solitude: Als erstes deutsches Spiel wird es Teil der "EA Originals". Der Gamesstandort verzeichnet den größten Mitarbeiter*innenzuwachs in Deutschland – dank Ubisoft, Kolibri Games und Wargaming Mobile.

Immer mehr Regisseurinnen machen große Filme: So feiern beispielsweise die in Berlin gedrehten Produktionen My Zoe von Julie Delpy und Das Vorspiel von Ina Weisse Anfang September Weltpremiere beim Toronto International Film Festival. Karoline Herfurth dreht gerade Wunderschön mit Emilia Schüle, Nora Tschirner und Martina Gedeck. In Kürze im Kino starten Gut gegen Nordwind von Vanessa Jopp und der frischgekürte deutsche Oscar-Kandidat Systemsprenger von Nora Fingscheidt.

Kongresse wie die MEDIA CONVENTION Berlin und die MediaTech Hub Conference Potsdam sind die Zukunftslabore für etablierte und junge Medienmacher*innen. Auch hier setzt sich das Medienboard aktiv für die Gleichstellung von Medienfrauen ein: Seit 2018 sind 50% der Speaker auf der MCB weiblich. Der Termin für 2020 steht übrigens fest: Vom 6.-8. Mai wird wieder gemeinsam mit der re:publica über die Transformation und die neuesten Trends der Medienwirtschaft diskutiert.

Ausblick

Filme und Serien, die man auf dem Schirm haben sollte: 12.9. Gut gegen Nordwind (Vanessa Jopp) // 19.9. Systemsprenger (Nora Fingscheidt) // Wendezeit (Sven Bohse) zu 30 Jahre Mauerfall // 24.10. Ich war noch niemals in New York (Philipp Stölzl) // 31.10. Das perfekte Geheimnis (Bora Dagtekin) // 7.11. Lara (Jan-Ole Gerster) // 14.11. My Zoe (Julie Delpy) // 28.11. Drei Engel für Charlie (Elizabeth Banks) // 19.12. Berlin, Berlin (Franziska Meyer Price) // 26.12. Als Hitler das rosa Kaninchen stahl (Caroline Link) // 5.9. Die neue Zeit (Lars Kraume) bei Arte // Babylon Berlin 3 (Tom Tykwer, Henk Handloegten, Achim von Borries) // Wir sind jetzt, Staffel 2 (Christian Klandt) // VR/Games Releases: 31.10. Pagan Peak VR // Lost Ember im Herbst // Events: 19.-20.11. MediaTech Hub Conference // 6.-8.5. MEDIA CONVENTION Berlin

15 Jahre Medienboard in Zahlen

440 Mio. Euro Film- und New-Media-Förderung 

4.592 Projekte 

1,7 Mrd. Euro regional spend 

400% Regionaleffekt 

85 Mio. Euro MEDIA-Mittel der EU für Berlin-Brandenburg 

Das Medienboard-Jahr 2018 in Zahlen

38,8 Mio. Euro Film- und New-Media-Förderung  

240 Projekte Film (Produktion, Stoffentwicklung, Verleih/Vertrieb) 

5.300 Drehtage in Berlin-Brandenburg 

60 Projekte New Media (Innovative Audiovisuelle Inhalte und serielle Formate) 

165 Mio. Euro regional spend 

425% durchschnittlicher Regionaleffekt 

600% Regionaleffekt bei HighEnd-Serien

Downloads 

Pressekontakt:

Kommunikation und Pressearbeit 

Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH

August-Bebel-Str. 26-53

14482 Potsdam-Babelsberg

Tel.: +49 331-743 87-72  /-62  /-70

E-Mail: presse@medienboard.de

www.medienboard.de