Aktuelles

Neue Künstler für Medienboard-geförderte Artist-in-Residence Programme auf der Berlinale verkündet

  • Pressemeldung
  • Film & Kino

Berlin/Potsdam - Die Berliner Regisseurin Sonja Heiss ("Hedi Schneider steckt fest") ist die neue Stipendiatin des Artist-in-Residence Programms  Berlin-Tel Aviv 3 Months 24/7 und wird in Israel an ihrem neuen Projekt arbeiten.
Aus Israel kommt der Drehbuchautor und Regisseur Ori Halevy im Sommer für 3 Monate nach Berlin. Der Berlin-Aufenthalt des israelischen Stipendiaten wird vom Nipkow Programm organisiert und von Medienboard, der Gesellschaft zur Wahrnehmung von Film- und Fernsehrechten mbH (GWFF) und FFA gefördert. Partner auf israelischer Seite ist der Israel Film Fund.
Darüber hinaus wird der palästinensische Regisseur Muayad Alayan 3 inspirierende Sommermonate in Berlin verbringen.

Regisseurin Anne Zohra Berrached, deren Spielfilmdebüt "24 Wochen" im Wettbewerb der Berlinale zu sehen ist, erhält das Berlin-Guanajuato (Mexiko) 2 Months 24/7 Arbeitsstipendium. Den Aufenthalt organisiert das Guanajuato International Film Festival, unterstützt vom Goethe-Institut Mexiko.
Im Gegenzug wird der mexikanische Regisseur Ricardo Soto im Rahmen seiner 2-monatigen Medienboard-geförderten Residency in der Hauptstadtregion an seinem neuen Projekt arbeiten.


Pressekontakt:
Carena Brenner & Mareike Jung
Kommunikation und Pressearbeit Filmförderung
Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH
August-Bebel-Str. 26-53
14482 Potsdam-Babelsberg
Tel.: +49 (0) 331-743 87-72
E-Mail: filmpresse@medienboard.de