Aktuelles

Verleihung des Kinoprogrammpreises mit Wim Wenders am 24. Juni 2015 in der Passage Neukölln

  • Event
  • Serielle Formate
  • Pressemeldung
  • TV

Berlin/Potsdam – Mit dem Kinoprogrammpreis Berlin-Brandenburg zeichnet das Medienboard jedes Jahr die besten Jahresfilmprogramme und besonderes Engagement der Kinomacher aus.

Björn Böhning, Chef der Berliner Senatskanzlei, eröffnet die 17. Programmpreis-Verleihung. Zu diesem Anlass sprechen unser Ehrengast Wim Wenders und Alfred Holighaus, Geschäftsführer der Deutschen Filmakademie, über die Zukunft des Kinos.

Björn Böhning, Aufsichtsratsvorsitzender Medienboard: "Ohne Arthouse-Kinos könnte das Kinopublikum nicht die große Vielfalt künstlerischer Filme genießen. Die unermüdliche Arbeit der Kinomacher ist die Basis für internationale Filmkunst auch in der Hauptstadtregion. Wir freuen uns, dass wir die Programmpreis-Prämien erhöhen konnten, um die Kinovielfalt in der Stadt und die kulturelle Grundversorgung in der Fläche nachhaltig zu stärken."

Christian Berg, Kinobeauftragter Medienboard: "Mit der Digitalisierung haben die Kinobetreiber gelernt, differenzierter und publikumsaffiner zu programmieren. Das schlägt sich in diesem Jahr in extrem guten Bewerbungen nieder."

Als Anerkennung des großen Engagements der Kinomacher in der Hauptstadtregion wurden die Kinoprogrammpreis-Prämien ab diesem Jahr um mehr als 60 Prozent erhöht. Über die 48 Programmprämien, die erstmals mit insgesamt 433.000 Euro dotiert sind, entscheidet eine Jury aus Kinoprofis. Diesmal sind das Ricarda Nowak (Filmjournalistin), Astrid Muckli (Kinobetreiberin aus Niedersachsen), Jürgen Fabritius (Filmmarketing-Experte & Professor an der Filmuni), Christopher Bausch (Kinobetreiber aus Aschaffenburg) und Christian Berg (Kinobeauftragter des Medienboard).
 
Verleihung des 17. Kinoprogrammpreises Berlin-Brandenburg
in Kooperation mit der Deutschen Filmakademie
mit anschließender Vorführung des neu digitalisierten Films
„Der amerikanische Freund“ (BRD 1977) von Wim Wenders
 
WANN: Mittwoch, 24. Juni 2015
17:15 Uhr Einlass Presse
17:30 Uhr Empfang
18:30 Uhr Eröffnung und Begrüßung
19:10 Uhr Preisverleihung
21:00 Uhr Filmvorführung

WO: Passage Neukölln, Karl-Marx-Straße 131, 12043 Berlin


Das Medienboard unterstützt die Arthouse-Kinos in Berlin und Brandenburg seit 17 Jahren mit dem Kinoprogrammpreis. In der deutschen Film- und Kinohauptstadt ist die Filmtheaterlandschaft so vielfältig wie kaum sonst wo. Für die Kinobetreiber ist die Arbeit in den letzten Jahren jedoch nicht einfacher geworden - in der Stadt und vor allem auch auf dem brandenburgischen Land sind immer wieder neue Ideen gefragt, um das Publikum vor die große Leinwand zu locken. Es ist dem außergewöhnlichen Einsatz und dem Enthusiasmus der Programmmacher zu verdanken, dass die große Bandbreite an Filmreihen, Kinokonzerten, Festivals, Kinder- und Kinderwagenkinos in der Hauptstadtregion erhalten bleibt.

Pressevertreter können sich bis Dienstag, 23. Juni 2015, per E-Mail an filmpresse@medienboard.de akkreditieren.

Kontakt:
Carena Brenner & Mareike Jung
Kommunikation und Pressearbeit Filmförderung
Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH
August-Bebel-Str. 26-53
14482 Potsdam-Babelsberg
Tel.: +49 331-743 87-72
E-Mail: filmpresse@medienboard.de