News


Film & Kino Pressemeldung Fördermeldung

Deutsch-Polnischer Filmfonds fördert die Entwicklung von Ulrike Tony Vahls Debütfilm KRUX

KRUX von Ulrike Tony Vahl

­

Pressemitteilung 26. Oktober 2022

Deutsch-Polnischer Filmfonds fördert die Entwicklung von Ulrike Tony Vahls Debütfilm KRUX

Berlin / Potsdam / Warschau - In ihrer aktuellen Förderrunde haben Medienboard Berlin-Brandenburg, Mitteldeutsche Medienförderung, Filmförderungsanstalt und Polnisches Filminstitut die Projektvorbereitung des Historiendramas KRUX mit 41.200 Euro gefördert.

Das gemeinsame Projekt der Berliner CALA Filmproduktion ("Licht", “Jelinek”, “Klandestin”) und der Extreme Emotions aus Łódź ("Cold War - Der Breitengrad der Liebe", “Ida”) erzählt die Geschichte des Niedergangs einer vorpommerschen Dorfgemeinschaft kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs. Die Dreharbeiten für das Projekt der Babelsberger Filmuni-Absolventin Ulrike Tony Vahl sollen Anfang Juni 2023 starten. Vahl zeichnet neben der Regie auch für das Drehbuch verantwortlich.

­­­­­­KRUX von Ulrike Tony Vahl, 41.200 Euro
CALA Filmproduktion & Extreme Emotions

­­­­Ziel des Deutsch-Polnischen Filmfonds ist es, die Kooperation und den Austausch zwischen polnischen und deutschen Produzent:innen zu stärken. Erfolgreiche, durch den Filmfonds unterstützte Projekte sind z.B. der Dokumentarfilm “Das Hamlet-Syndrom” von Elwira Niewiera und Pjotr Rosolowski sowie “Der Masseur” von Malgorzata Szumowska, die beide auf internationalen Festivals zahlreiche Preise gewonnen haben.

Der nächste Einreichtermin für Anträge auf Entwicklungs- oder Produktionsförderung für deutsch-polnische Filmvorhaben wird Anfang nächsten Jahres bekannt gegeben. Weitere Informationen stehen auf den Websites von MBB, MDM, FFA und Polnischem Filminstitut zur Verfügung.

Teilen