News


Filmförderung Film & Kino Pressemeldung

MBB-Förderung für Digitale Film-Produktion auf 9 Mio. Euro erhöht

Visuelle Effekte “Made in Berlin”, gefördert durch das MBB-Sonderprogramm Digitale Film-Produktion: “Die Schule der magischen Tiere 2” ist der erfolgreichste deutsche Kinofilm des letzten Jahres! #mbbgefördert

Berlin / Potsdam - Filme und Serien sind ohne Visuelle Effekte (VFX) nicht mehr denkbar. Seit 2020 unterstützt MBB daher auch die Digitale Film-Produktion.

Damit konnten VFX-Arbeiten für hochkarätige Produktionen wie "Tribute von Panem - Das Lied von Vogel und Schlange", den Berlinale-Series-Eröffnungstitel "Der Schwarm", den Netflix-Erfolg "Die Kaiserin", den 3-fachen Zuschauermillionär "Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse", die internationale Erfolgsserie "Babylon Berlin 4" oder die tierischen Publikumslieblinge “Die Känguru Verschwörung” und “Die Schule der magischen Tiere” unterstützt werden. So konnten wiederum High-Tech-Arbeitsplätze in der Region geschaffen werden. 

Aufgrund der positiven Entwicklung des VFX-Standortes hat das Land Berlin die Mittel für dieses Förderprogramm auf insgesamt 9 Mio. Euro für die nächsten 2 Jahre erhöht. Gleichzeitig wurde der maximale Förderbetrag pro Projekt von 500.000 Euro auf bis zu 1 Mio. Euro angehoben.

Kirsten Niehuus, Medienboard-Geschäftsführerin: "Wir danken dem Berliner Senat, der mit der Fortsetzung und Erhöhung der Fördermittel für die Digitale Film-Produktion ein wichtiges Signal dafür gesetzt hat, dass Berlin auch im High-Tech-Bereich der VFX-Produktion international konkurrenzfähig und ganzheitlich als Film- und Serienstandort attraktiv bleibt."

Hier geht's zum neuen Merkblatt Digitale Filmproduktion!

Teilen