Aktuelles

Aktuelle Chancen und Herausforderungen künstlicher Intelligenz für die Medienindustrie: media.think.tank zu KI und Film am 29. September

  • Creative Europe Media
  • Film & Kino

Neueste Forschungsergebnisse treffen auf Best Practice Branchenwissen. Am 29. September findet mit Unterstützung des Creative Europe Desk Berlin-Brandenburg und #mbbgefördert der dritte media.think.tank der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF und des Erich Pommer Instituts live aus der Landesvertretung Brandenburg in Berlin statt.
Die eintägige internationale Hybrid-Konferenz vereint, über Webkonferenzen, ca. 150 internationale Expert*innen und Gäste aus Filmbranche, Wissenschaften, Wirtschaft sowie Kultur- und Wirtschaftspolitik. Sie umfasst Vorträge, Diskussionsrunden, Networking-Sessions und ein Hands on für Arbeitsgruppen. Björn Böhning, Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, evaluiert die Chancen und Herausforderungen von KI-Systemen für die Film- und Medienbranche.
Im Anschluss diskutieren die internationale Expert*innen wie z.B. Sami Arpa (Largo Films), Prof. Joanna Bryson (Hertie School of Governance), Prof. Dr. Christian Heinze (Universität Hannover), Michael Keusgen (Ella Media), Prof. Dr. Jana Koehler (Universität Saarland), Ramak Molavi (EU AI Alliance), Erwin M. Schmidt (Cinemathon/Film Tech Hub), Prof. Dr. Sebastian Stober (Universität Magdeburg) und Tobias Queisser (Cinelytic). Im Zentrum der Diskussion stehen: KI-Systeme und praktische Anwendungsfelder, Strategieentwicklungen zur Implementierung von KI in KMUs sowie rechtliche und ethische Rahmenbedingungen. 
Termin: 29.09.2020, 9.00-18.00 Uhr
Ort: Landesvertretung Brandenburg in Berlin und Online

Anmeldungen sind bis zum 28.9.2020, 12 Uhr möglich. Weitere Informationen und Anmeldung  finden Sie hier

Veranstalter des media.think.tanks sind die Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF sowie das Erich Pommer Institut unterstützt vom Medienboard Berlin-Brandenburg und der VFF-Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten, Partner sind der Creative Europe Desk Berlin-Brandenburg sowie der MediaTech Hub Potsdam.