Aktuelles

Die MEDIA CONVENTION Berlin stellt sich neu auf

  • Event
  • Interaktiv & Innovativ
  • Alle Meldungen

Die MEDIA CONVENTION Berlin (MCB) stellt sich in diesem Jahr mit neuen und alten Partnern in veränderter Konstellation auf. Zum siebten Mal veranstaltet das Medienboard Berlin-Brandenburg in Partnerschaft mit der re:publica die MCB vom 6. bis 8. Mai 2020 in der STATION BERLIN. Zum ersten Mal präsentiert sich die TINCON @ MCB powered by Radio Fritz mit ihrem Programm für digitale Jugendkultur. Auch in diesem Jahr verantwortet die Medienanstalt Berlin-Brandenburg den medien- und netzpolitischen Programmteil der Convention.

Erstmals mit dabei: TINCON @ MCB powered by Radio Fritz

Am dritten Tag geht es um junge Medienmacher*innen, denn der Generation Gap ist nicht zuletzt ein medialer. Das Medium trennt die Message und sorgt dafür, dass die Themen von Jung und Alt sich kaum mehr begegnen. Die TINCON bringt seit 2016 junge Stimmen und ihre Themen auf die Bühne, im Rahmen der Media Convention 2020 geben die Macher dem erwachsenen Publikum einen Einblick in die Lebens- und Medienwelten der Generation Instagram, präsentiert von Jugendlichen. OK Boomer?
Klassischer Content, Future of Storytelling und New Impact: Die Themen des Medienboard auf der Bühne 6 und im MEDIA CUBE.

Unter dem Titel Content PLUS+ präsentiert das Medienboard aktuelle Trends und Entwicklungen in der Produktion und Distribution von Film, TV und Serie. The Future of Storytelling widmet sich originellen Erzähl- und Produktionsweisen abseits bekannter Pfade. Medien- und Medienschaffende zeigen zunehmend Haltung zu drängenden gesellschaftlichen Themen wie Klimawandel und Diversität. Der New Impact Day stellt wichtige Impulse und Projekte vor und lädt zur Debatte ein. Im MEDIA CUBE präsentieren sich erneut innovative Projekte und Best Practice Beispiele.

Digital Media Diversity – Die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) auf Bühne 7

Die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) diskutiert auch in diesem Jahr mit Vertreter*innen aus Medienpolitik, Medienwirtschaft und Wissenschaft über aktuelle medien- und netzpolitische Debatten. An zwei Tagen geht es auf der Stage 7 u. a. um den neuen Medienstaatsvertrag der Länder, zeitgemäße Regulierung von Plattformen wie Google und Facebook und um die Medienwelt der Zukunft.
Die MCB richtet sich an Protagonist*innen der Medienwirtschaft und Medienpolitik sowie an alle, die bei aktuellen Medienentwicklungen auf dem neuesten Stand sein, sich austauschen und inspirieren lassen möchten. Die drei Bühnen präsentieren ein vielfältiges Programm rund um aktuelle Fragen der Medien- und Netzpolitik, Markttrends und Entwicklungen der digitalen Mediengesellschaft. Neben erstklassigen Speaker*innen und vielen kontroversen Diskussionen, bietet sie zudem übergreifende Vernetzungsmöglichkeiten für alle Zielgruppen. MCB und re:publica erwarten erneut ca. 25.000 Zuschauer*innen an drei Tagen. Das Gemeinschaftsticket für beide Veranstaltungen kostet 225 Euro (Standardticket, ermäßigt 115 Euro) und 695 Euro (Businessticket).

www.mediaconventionberlin.com