Aktuelles

Förderergebnisse Creative Europe MEDIA: Fast 5 Millionen Euro für europäische Verleiher

  • Creative Europe Media
  • Film & Kino
Die fleissigen Heinzelmännchen sind zurück! © Tobis Film

Europäische Filme reisen seit fast 30 Jahren mit MEDIA-Unterstützung über ihre Landesgrenzen. Der Weltvertrieb des jeweiligen Films koordiniert eine Gruppe von mindestens sieben Verleihern, stellt den Förderantrag in Brüssel und verteilt die Mittel dann weiter an die beteiligten Verleiher.

Zwei deutsche Weltvertriebe bekommen zusammen 836.518 Euro: Die Stuttgarter Sola Media koordiniert die europaweite Auswertung von "Die Heinzels – Rückkehr der Heinzelmännchen“. Produziert von der Berliner Akkord Film u.a. mit Förderung des Medienboards wurde der Animationsfilm mit MEDIA Slate Funding entwickelt und läuft demnächst in 16 europäischen Ländern.

Außerdem wird das Drama „Martin Eden“ von Pietro Marcello dank der Kölner The Match Factory die Zuschauer in 17 europäischen Staaten fesseln. Die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Jack London hatte 2019 Premiere bei den Filmfestspielen von Venedig, wo Hauptdarsteller Luca Marinelli mit dem Preis als Bester Schauspieler ausgezeichnet wurde.

Zwölf Weltvertriebe aus fünf Ländern - Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Polen und Dänemark - erhalten insgesamt 4.786.291 Euro.
In Zusammenarbeit mit Verleihern bringen sie folgende Filme in Europa heraus:

„Adam" von Virginie Surdej (FR)
"Auf der Couch in Tunis“ von Manele Labidi (FR)
"Corpus Christi" von Jan Komasa (PL)
"Die Heinzels – Rückkehr der Heinzelmännchen" von Ute Münchow-Pohl (DE) #mbbgefördert
"Eine Frau mit berauschenden Talenten" von Jean-Paul Salomé (FR)
„Falling“ von Viggo Mortensen (DK)
"Hope" von Maria Sødahl (NO), Panorama Audience Award Berlinale 2020
"La Bonne Epouse" von Martin Provost (FR)

"Le Voyage du Prince" von Jean-François Laguionie, Xavier Picard (FR)
"Martin Eden“ von Pietro Marcello (IT)
"Über die Unendlichkeit" von Roy Andersson (SE)
#mbbgefördert
"Wir beide" von Filippo Meneghetti (FR)

Deutsche Verleiher bringen zehn dieser Filme heraus und erhalten dafür insgesamt 637.742 Euro.

Die gesamte Förderliste finden Sie hier.