Aktuelles

New-Media-Förderung: Das Medienboard unterstützt Serien, Games und VR-Content mit rund einer Million Euro

  • Serielle Formate
  • Interaktiv & Innovativ
  • Pressemeldung
  • Fördermeldung
  • Games & Digitales
"Koloss", "Spaceboys", "Symphony of Now" & "WE/R"

Pressemitteilung vom 17. Juni 2020

Berlin/Potsdam - Kreativ aus der Krise: In seiner dritten Förderrunde 2020 unterstützt das Medienboard 9 Serielle Formate und 4 Games- und VR-Projekte. Darunter VR-Experiences und Multiplayer-Games sowie Serien zu historischen Mordfällen und der Musik- und Comedianszene in Berlin, außerdem eine Instagram-Serie über einen mysteriösen Horrortrip. Drei Entwicklungsförderungen gibt es im Bereich serielles Entertainment: für eine Gamingshow, eine Prankshow und eine Battle-Rap-Show.

Helge Jürgens, Geschäftsführer New-Media-Förderung Medienboard: "Die Berlin-Brandenburger Serienmacher*innen sowie Games- und VR-Entwickler*innen schaffen auch in ungewöhnlichen Zeiten innovative Inhalte und neue Möglichkeiten der Unterhaltung und des Storytellings. Wieder einmal zeigen die Projekte dieser Förderrunde, welche kreativen Ideen die Branche bereit hält. Eine prosperierende Industry, die wir hier am Standort weiter unterstützen möchten. The Show must go on!"

Die Projekte im Überblick:

Die VR-Experience "Myriad VR" von Filmtank (Entwicklung und Produktion 150.000 Euro) nimmt uns mit in die Welt der Tiere und folgt ihren Reisen auf globalen Migrationsrouten. Sie zeigt uns eine Erde ohne Grenzen und auch die Brisanz ihres Zustands unter dem massiven Einfluss des Menschen.

Im VR Location-Based Multiplayer Game "Koloss" für bis zu 4 Spieler*innen bekommt man als Blitze-schleudernder Titan eine neue Perspektive und versucht im Team die gegnerische Burg zu Fall zu bringen. Das Battle-Arena-Erlebnis für Freunde und Familien von Breakpoint One wird mit 80.000 Euro gefördert.

Bei "Flora" kreieren die Spieler*innen in kurzen täglichen Sessions einen virtuellen Blumengarten. Ziel des Spiels ist es, Foto-Galerien mit verschiedenen Blumenarten zu vervollständigen. It Matters Games, das mit seinem letzten Spiel "Arbo" für den Deutschen Computerspielpreis 2020 nominiert war, erhält Entwicklungs- und Produktionsförderung in Höhe von 100.000 Euro.

Im Mobile Game "Rabbits vs. UFOs" finden sich kreative Kaninchen in einer Invasion durchgeknallter Weltraum-Wölfe wieder. Die Entwicklung und Produktion des humorvollen Spiels für die ganze Familie von Anteater Games wird mit 80.000 Euro gefördert.

Die Serie "COLD CASE: HISTORY" untersucht große historische Mordfälle der Geschichte, erzählt diese als Cyber-Krimi neu und lässt sie für die Zuschauer an einem virtuellen Tatort körperlich erlebbar werden. Die Produktion der STORY HOUSE Productions für ZDF/Arte wird mit 100.000 Euro unterstützt.

Eine verheißungsvolle DJ-Karriere erwartet die "Spaceboys", zwei Freunde aus der Provinz, die durch einen viralen Hit ins Musikbusiness von Berlin katapultiert werden und hier ihre Freundschaft auf die Probe stellen müssen. Die Produktion der Serie (Pantaleon Films) von Creator Niels Reinhard für Joyn erhält 275.000 Euro.

Bei der Instagram-Serie "WE/R" von Jette Volland kann die/der User*in live miterleben, wie das unvergessliche Partywochenende einer Berliner Clique plötzlich zu einem mysteriösen Horrortrip wird (Junique Productions, Produktion 69.000 Euro).

In "Musikszene Berlin (AT)" (Die Arbeiter Film- und Werbeproduktion, Produktion 30.000 Euro) geben Musiker*innen aus Berlin und Brandenburg in dokumentarischen Interviews Einblicke in ihre durch Corona veränderte Arbeits- und Lebenswelt.

In der Serie "Bombing in Berlin" (Gaumont) des israelischen Comedians und Regisseurs Ori Halevy wird die vielfältige und internationale Stand-up Comedy-Szene Berlins porträtiert. Gefördert wird die Entwicklung der Serie mit 40.000 Euro.

"Symphony of Now" stellt die elektronische Musikszene spannender Metropolen des 21. Jahrhunderts vor. Dabei ist jede Episode ein audiovisueller Liebesbrief verschiedener Menschen an ihre Heimatstadt. In der ersten Folge präsentiert Pappel Studios die Techno-Szene Berlins (Entwicklung 40.000 Euro).

Außerdem wird in Kooperation mit RTL die Entwicklung von drei seriellen Showformaten mit insgesamt 32.600 Euro gefördert: "Die Player" ist eine Gameshow von Streamwerke, in der sich Promis mit Profiunterstützung in der Welt des E-Sports beweisen müssen. Bei dem Prank-Showformat "Fürchte Dich" von Schurkenstart Film müssen unwissende Kandidaten ihre eigenen Ängste überwinden, um zu gewinnen. Und bei der Battle-Rap-Show "Bordsteinkings" von Neue Stereo Filmproduktion treten Nachwuchs-Rapper an Hotspots der Szene gegeneinander an.

Alle Förderentscheidungen im Überblick

Nächster Einreichtermin Innovative Audiovisuelle Inhalte und Serielle Formate: 6. Oktober 2020.
 
Pressekontakt:
Kommunikation und Pressearbeit New-Media-Förderung
Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH
August-Bebel-Str. 26-53
14482 Potsdam-Babelsberg
Tel.: +49 (0) 331-743 87-72 /-62
newmediapresse@medienboard.de