Aktuelles

2 Deutsche Entwicklerpreise für "Through the Darkest of Times": Das Spiel des Berliner Studios Paintbucket Games wird in den Kategorien "Beste Story" und "Bestes Indie Game" ausgezeichnet

  • Pressemeldung
  • Games & Digitales

Pressemitteilung vom 20. Januar 2021

2 Deutsche Entwicklerpreise für "Through the Darkest of Times":
Das Spiel des Berliner Studios Paintbucket Games wird in den Kategorien "Beste Story" und "Bestes Indie Game" ausgezeichnet


Berlin/Potsdam – Auszeichnung hoch 2 für das Medienboard-geförderte Spiel "Through the Darkest of Times". Bei der heutigen Verleihung der Deutschen Entwicklerpreise wurde das Berliner Studio Paintbucket Games für sein Widerstands-Strategiespiel in den Kategorien "Beste Story" und "Bestes Indie Game" ausgezeichnet. In "TTDOT" geht es um den Aufbau einer Widerstandsgruppe im Dritten Reich, mit dem Ziel, das nationalsozialistische Regime zu schwächen. Paintbucket Games, Teil des Kreuzberger Indie-Game-Kollektivs Saftladen, wurde von den beiden ehemaligen AAA-Entwicklern Jörg Friedrich und Sebastian Schulz gegründet, um gesellschaftspolitisch relevantere Spiele entwickeln zu können.

Helge Jürgens, Geschäftsführer New-Media-Förderung Medienboard: "2 Deutsche Entwicklerpreise für Berlin, wir gratulieren dem gesamten Team von Paintbucket Games zum doppelten Erfolg! Ein Erfolg, der nicht erst heute sichtbar wird, sondern sich bereits durch ein großes öffentliches Interesse an diesem besonderen Spiel, an vielen positiven Rezensionen in der Spiele-Community sowie durch zahlreiche Besprechungen, auch in der internationalen Presse zeigte. Eine verdiente Auszeichnung für ein Spiel, das den Nerv der Zeit getroffen und ein politisches Statement gesetzt hat!"

Ein weiterer Preis für die deutsche Hauptstadt: "High Rise" von smpl Games gewinnt in der Kategorie "Bestes Mobile Game".

Der Deutsche Entwicklerpreis ist die älteste Auszeichnung für die Entwicklung herausragender Computerspiele aus deutschsprachigen Ländern. Die ursprünglich im Dezember 2020 als Gala geplante Preisverleihung fand nun aufgrund der Corona-Pandemie am 20. Januar 2021 erstmals als digitale Show im Livestream statt. Durch die 15 Kategorien führten Fabian Siegismund, Lara "Loft" Trautmann, Daniel "Budi" Budiman und Valentina Birke. 


Pressekontakt:
Laura Liebe
Kommunikation und Pressearbeit New-Media-Förderung
Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH
August-Bebel-Str. 28
14482 Potsdam-Babelsberg
Tel.: +49 (0) 331-743 87-62
l.liebe@medienboard.de
newmediapresse@medienboard.de