Artist-in-Residence (AiR) - Austauschprogramme für Filmemacher*innen

AiR Berlin - Tel Aviv (Israel) - 3 Months

Das Artist-in-Residence-Programm Berlin-Tel Aviv bietet einem*r deutschen Filmschaffenden die Möglichkeit, 3 Monate in Tel Aviv zu leben und zu arbeiten. Im Gegenzug hat ein*e israelische*r Filmemacher*in, die Möglichkeit für ebenfalls 3 Monate nach Berlin zu kommen. Den Stipendiat*innen wird so die Möglichkeit gegeben, ihre Fähigkeiten weiterzuentwickeln, das jeweilige Land und dessen Filmwirtschaft zu erkunden. Die jeweiligen Stipendien umfassen Kosten für Reise und Unterkunft, ein Taschengeld in Höhe von 1.200 Euro pro Monat und professionelle Unterstützung beim Networking mit der dortigen Filmbranche.
Der Berlin-Aufenthalt des*r israelischen Stipendiat*in wird vom Nipkow Programm organisiert und von Medienboard und der Gesellschaft zur Wahrnehmung von Film- und Fernsehrechten mbH (GWFF) gefördert. Partner auf israelischer Seite ist der Israel Film Fund.

Weitere Informationen hier

Bewerbungsfrist 2019: 24. April
Bewerbungsfrist 2020: tba

NEU! AiR Berlin - Rom (Italien) - 3 Months

Das Artist-in-Residence Programm Berlin - Rom  ermöglicht einem*r Filmschaffenden aus Berlin-Brandenburg, 3 Monate in Rom zu leben und zu arbeiten. Im Gegenzug kommt ein*e Filmemacher*in aus Rom für 3 Monate nach Berlin. Beide bekommen so eine einmalige Gelegenheit, ihre Fähigkeiten weiterzuentwickeln und die jeweils andere Filmwirtschaft kennen zu lernen.

Das Stipendium umfasst Reisekosten, Unterkunft und eine monatliche Geldzuwendung in Höhe von 1.200 Euro. Der Aufenthalt in Berlin wird durch das Nipkow Programm organisiert.

Berlin-Rom AiR 3 Months 24/7 ist eine Initiative vom Medienboard Berlin-Brandenburg und der Roma Lazio Film Comission und wird logistisch durch das Nipkow-Programm betreut.
Weitere Informationen hier.

AiR Berlin - Paris (Frankreich) - 3 Months

Das Artist-in-Residence-Programm vom Medienboard und der Stadt Paris bietet einem*r Filmemacher*in aus Berlin ein 3-monatiges Stipendium in Paris (April-Juni). Auch hier geht es darum, Einblicke in die ansässige Filmbranche zu erhalten, Kontakte zu knüpfen und Erfahrungen auszutauschen. Das Stipendium beinhaltet eine Vergütung von 1.300 Euro monatlich, diese umfasst eine Unterkunft in der Cité des Arts, die die Teilnehmer für monatlich 451 Euro mieten. Außerdem erhalten die Stipendiaten professionelle Unterstützung beim Networking mit der dortigen Filmbranche.

AiR Berlin-Paris - 3 Month ist eine Initiative von Medienboard Berlin-Brandenburg, Institut Français Deutschland und der Ville de Paris und wird logistisch durch das Nipkow-Programm betreut.

Weitere Informationen hier

AiR Berlin - Guanajuato (Mexiko) - 2 Months

Das Artist-in-Residence Programm Berlin-Guanajuato ermöglicht einer*m Filmschaffenden aus Berlin-Brandenburg, 2 Monate in Guanajuato (Mexiko) zu leben und zu arbeiten. Im Gegenzug kommt ein*e Filmemacher*in aus Guanajuato für 2 Monate nach Berlin. Beide bekommen so eine einmalige Gelegenheit, ihre Fähigkeiten weiterzuentwickeln und die jeweils andere Filmwirtschaft kennenzulernen.
Der/Die Filmemacher*in aus Berlin-Brandenburg wird die Gelegenheit haben, Guanajuato und somit auch Mexiko mit all seinen Facetten kennenzulernen und Einblicke in die Medien- und Filmszene zu bekommen. Das Programm wird auf die Bedürfnisse des*r Stipendiat*in ausgerichtet. Vertreter*innen der Film- und Medienbranche Guanajuatos und kultureller Institutionen stehen als Pat*innen zur Verfügung. Den Aufenthalt organisiert das Guanajuato International Film Festival, unterstützt vom Goethe-Institut Mexiko. Das Stipendium umfasst Reisekosten, Unterkunft und eine monatliche Geldzuwendung. 

Weitere Informationen hier

AiR Berlin - Hongkong (China) - 3 Months

Das Artist-in-Residence-Programm Berlin-Hongkong  findet alle 2 Jahre statt und gibt einem*r Filmschaffenden aus Berlin-Brandenburg die Chance, 3 Monate in Hongkong zu leben und zu arbeiten und andererseits einem*r Filmemacher*in aus Hongkong, für 3 Monate nach Berlin zu kommen. Beide bekommen so die Gelegenheit, ihre Fähigkeiten weiterzuentwickeln und die jeweils andere Filmwirtschaft kennen zu lernen. Das Programm wird auf die Bedürfnisse des Stipendiat*innen ausgerichtet. Vertreter*innen der Film- und Medienbranche Hongkongs und kultureller Institutionen stehen als Pat*innen für das Programm zur Verfügung. Das Goethe-Institut Hongkong organisiert mit Unterstützung des Hong Kong International Film Festival den Aufenthalt. Das Stipendium umfasst Reisekosten, Unterkunft und ein Taschengeld in Höhe von 1.000 Euro pro Monat.
Der nächste Ausschreibungstermin ist Ende 2019 für das Jahr 2020.

Weitere Informationen hier

Medienboard-geförderte Artist-in-Residence-Programme

Die Artist-in-Residence-Programme des Medienboard bietet ausgewählten Filmschaffenden - hauptsächlich am Beginn ihrer Laufbahn - die Möglichkeit, internationale Erfahrungen zu sammeln und Kontakte in der Branche zu knüpfen: Filmemacher*nnen aus Berlin-Brandenburg und der jeweiligen Partnerregion im Austausch.  



Ansprechpartnerin Tel Aviv, Paris, Rom, Palästina, West-Afrika, Libanon, Türkei

  •  Dr. Teresa  Hoefert de Turégano

    Dr. Teresa Hoefert de Turégano

    Förderreferentin
    Schwerpunkte: Internationale Koproduktionen, Stoff- und Projektentwicklung, Experimental Film

    Tel: +49 331 74387 25

    t.hoefert-de-turegano@medienboard.de

Ansprechpartnerin Guanajuato & Hongkong

  •  Christiane  Raab

    Christiane Raab

    Leiterin Berlin Brandenburg Film Commission (bbfc)
    c.raab@medienboard.de

    Tel: +49 331 74387 30

    Mob: +49 172 8533 838

    location@medienboard.de

Aktuelles

Filter

Filtern nach:

  • Jetzt anmelden: EAVE Producers Workshop und EAVE Marketing Workshop

    16.08.2019

    • Creative Europe Media
    • Professionalisierung
    • Film & Kino

    Noch bis zum 30. August 2019 nimmt der einjährige EAVE Producers Workshop 2020 Anmeldungen entgegen. Die renommierte Fortbildung in drei Teilen richtet sich an Produzent*innen mit Schwerpunkt Spiel- ...

  • MBB-geförderte Filme bei den FIRST STEPS Awards

    14.08.2019

    • Event
    • Film & Kino

    In der Kategorie Abendfüllender Spielfilm ist "Sag du es mir" von Michael Fetter Nathansky nominiert und bei den Dokumentarfilmen geht "Die Grube" von Hristiana Raykova ins FIRST-STEPS-Rennen!

  • 8 Mal Medienboard in Toronto!

    14.08.2019

    • Film & Kino

    Wir freuen uns auf die Weltpremieren von "My Zoe" von Julie Delpy und „Das Vorspiel“ von Ina Weisse. Sowie auf "A Hidden Life" von Terrence Malick, "About Endlessness" von Roy Andersson, "Ich war ...

  • MEDIA Aperitivo @ Venice Film Festival 2019

    14.08.2019

    • Creative Europe Media
    • Event
    • Film & Kino

    Zum zweiten Mal laden die Creative Europe Desks zum Aperitivo im Rahmen der Venice Production Bridge der 76. Internationalen Filmfestspiele von Venedig ein.

  • Medienboard-gefördertes Drama "Das Vorspiel" im Wettbewerb von San Sebastián

    05.08.2019

    • Film & Kino

    Das Medienboard-geförderte Drama "Das Vorspiel" von Ina Weisse mit Nina Hoss und Simon Abkarian in den Hauptrollen läuft im offiziellen Wettbewerb des Filmfestivals von San Sebastián.